Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Die Kayakmodelle der User !
Benutzeravatar
Butje
Beiträge: 1944
Registriert: 18. Sep 2013, 09:12
Mein Kayak: Outback
Kayak-Pate: Nein

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 10:16

Beitrag von Butje » 14. Mär 2016, 10:16

bloß keine Details :muah:

nein im Ernst, aus dem -www- oder als Papieranleitung in der Hand

ich hab irgendwie keine Anleitung bekommen
Gruß Andreas :hat:

Benutzeravatar
Sebastian cw
Beiträge: 503
Registriert: 12. Mär 2012, 17:08
Mein Kayak: Hobie, mal dieses, mal jenes Modell
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 47259 Düsseldorf/Duisburg
Alter: 33

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 15:46

Beitrag von Sebastian cw » 14. Mär 2016, 15:46

Das ist die Beschreibung, die beim Boot immer dabei ist:
http://static.hobiecat.com/digital_asse ... 150828.pdf
Mit den Schrauben ist mir völlig neu. Würde in meinen Augen auch nicht wirklich Sinn machen, weil sie den Sitz in der unteren Position stören würden. Und die Schrauben, die dabei sein sollen, hatte ich bei KEINEM Boot dabei...
Hobie Kayak

Benutzeravatar
Sebastian cw
Beiträge: 503
Registriert: 12. Mär 2012, 17:08
Mein Kayak: Hobie, mal dieses, mal jenes Modell
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 47259 Düsseldorf/Duisburg
Alter: 33

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 15:49

Beitrag von Sebastian cw » 14. Mär 2016, 15:49

Übrigens, auf Seite 10 der o.g. Anleitung:
Structural Inserts for Kickstand Supports
(Insert Does Not Require Any Fasteners)
Das sind Versteifungen für den "Kickstand", also die beiden Beine, die ausklappen, die mittlere Position also.
Nicht für Schrauben gedacht!!
Hobie Kayak

Benutzeravatar
Butje
Beiträge: 1944
Registriert: 18. Sep 2013, 09:12
Mein Kayak: Outback
Kayak-Pate: Nein

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 16:18

Beitrag von Butje » 14. Mär 2016, 16:18

danke Sebastian :wink2:

die Anleitung hatte ich mir vorhin auch schon aus dem Netz gezogen - die Papierform habe ich nicht erhalten

frei übersetzt: die bautechniche Gewindebuchse benötigt keine Befestigung ?!

aber warum sind die dann da ?
Gruß Andreas :hat:

Benutzeravatar
Sebastian cw
Beiträge: 503
Registriert: 12. Mär 2012, 17:08
Mein Kayak: Hobie, mal dieses, mal jenes Modell
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 47259 Düsseldorf/Duisburg
Alter: 33

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 17:08

Beitrag von Sebastian cw » 14. Mär 2016, 17:08

Wenn die "Beinchen" des Kickstands ausgeklappt sind (= die mittlere Position der Höhe, nicht die höchste), stehen die auf diesen Gewinden. Die Belastung wäre ansonsten zu punktuell an dieser Stelle
Hobie Kayak

Benutzeravatar
Jogi
Beiträge: 7564
Registriert: 4. Okt 2011, 16:02
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 24980 Wallsbüll

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 17:32

Beitrag von Jogi » 14. Mär 2016, 17:32

Bei mir waren die zwei Schrauben im Lieferumfang enthalten ,das war aber wohl eher ein Versehen .Und da ich der Meinung war die gehören da rein hab ich sie auch eingeschraubt .Also bitte jetzt nicht alle in Panik verfallen weil die zwei Schrauben bei euch nicht dabei waren und eure Händler dafür verantwortlich machen . :zwink:
Der mit dem Dackel tanzt Bild

Benutzeravatar
Butje
Beiträge: 1944
Registriert: 18. Sep 2013, 09:12
Mein Kayak: Outback
Kayak-Pate: Nein

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 18:28

Beitrag von Butje » 14. Mär 2016, 18:28

ob die da reingehören oder nicht, klärt sich ja vielleicht noch - die Frage, die bleibt: warum sind da Gewinde eingelassen ??

von der Idee finde ich es nicht unlogisch, da die Schraubenköpfe das Zurückschnappen der fast senkrecht stehenden Kick-Stands zumindest minimal verhindern würden, falls man den Sitz durch Körperverlagerung hinten etwas anheben würde

Jogi, hast du mal geschaut, ob die Schraubenköpfe nicht irgendwo an den Kick-Stands oder am Rahmen drücken, wenn der Sitz unten ist ?
Gruß Andreas :hat:

Benutzeravatar
slapped
Beiträge: 558
Registriert: 31. Aug 2014, 18:56
Mein Kayak: Mainstream Rambler 13.5, Tarpon 140
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremen
Alter: 29

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 19:43

Beitrag von slapped » 14. Mär 2016, 19:43

Die Gewinde sind vielleicht aus Montagegründen eingelassen.

Benutzeravatar
Mefofreund
Moderator
Beiträge: 7511
Registriert: 11. Feb 2012, 09:50
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Teltow / Brandenburg
Alter: 50

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 19:51

Beitrag von Mefofreund » 14. Mär 2016, 19:51

Und von mir noch ein paar Bilder,
nach so viel Text. :zwink:


Für den Transport einfach das Geberkabel dazwischen klemmen. :daumen:

Bild

Maloneauflage :daumen:

Bild

Eingeweiht!


Bild

Gruß Jörg :cap:
Bild

"Wer fängt hat Recht" Bild

Meine Filme

Benutzeravatar
Butje
Beiträge: 1944
Registriert: 18. Sep 2013, 09:12
Mein Kayak: Outback
Kayak-Pate: Nein

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 19:53

Beitrag von Butje » 14. Mär 2016, 19:53

:petri:

schöner Fisch
Gruß Andreas :hat:

Benutzeravatar
heuwiese
Beiträge: 216
Registriert: 12. Jan 2012, 19:03
Mein Kayak: Camo Outback 2017
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Halle Saale

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 22:03

Beitrag von heuwiese » 14. Mär 2016, 22:03

Sebastian cw hat geschrieben:Übrigens, auf Seite 10 der o.g. Anleitung:
Structural Inserts for Kickstand Supports
(Insert Does Not Require Any Fasteners)
Das sind Versteifungen für den "Kickstand", also die beiden Beine, die ausklappen, die mittlere Position also.
Nicht für Schrauben gedacht!!

Genau so wie es Sebastian schreibt steht es da.

Benutzeravatar
heuwiese
Beiträge: 216
Registriert: 12. Jan 2012, 19:03
Mein Kayak: Camo Outback 2017
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Halle Saale

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 22:05

Beitrag von heuwiese » 14. Mär 2016, 22:05

Butje hat geschrieben:
heuwiese hat geschrieben: Ist nur komisch, dass in der Beschreibung steht, dass da keine Befestigung rein gehört.
Kann sein, dass mein Englisch nicht so gut ist. Ich habe es aber so gelesen.
Angeblich dient der Bereich nur als Auflage.
in welcher Beschreibung hast du das gelesen ? :wink:

Jogi, wo bleibt das Foto ? :wink:

In dem kleinen A5 Heft, was bei jedem Kayak dabei ist.

Benutzeravatar
heuwiese
Beiträge: 216
Registriert: 12. Jan 2012, 19:03
Mein Kayak: Camo Outback 2017
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Halle Saale

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 14 22:10

Beitrag von heuwiese » 14. Mär 2016, 22:10

@JÖRG :

schöner und hart erarbeiteter Fisch. Den hast du dir verdient :petri:

Benutzeravatar
Mefofreund
Moderator
Beiträge: 7511
Registriert: 11. Feb 2012, 09:50
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Teltow / Brandenburg
Alter: 50

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 15 05:18

Beitrag von Mefofreund » 15. Mär 2016, 05:18

Hallo Leute,
ein paar Sätze zum neuen Antrieb.
Kveite wollte gleich am ersten Tag wissen,
wie sich das neue Material schlägt.
Leider waren die Windverhältnisse sehr suboptimal und es war kein Vergleich möglich.
Die letzten anderthalb Tage in Elmenhorst zeigten mir aber eindeutig,
das es sich für mich einfacher treten lässt!
Ja ich habe insgesamt weit über 100km getreten und bin jetzt erstmal wieder froh,
meine Beine zu schonen. :zwink:
Der neue Mirage Antrieb drückt viel Fett aus der Achse,
da hoffe ich,
das Hobie es zu gut meinte.
Wir werden sehen?
Ansonsten ist der Lauf Butterweich. :daumen:

Gruß Jörg :cap:
Bild

"Wer fängt hat Recht" Bild

Meine Filme

Benutzeravatar
Butje
Beiträge: 1944
Registriert: 18. Sep 2013, 09:12
Mein Kayak: Outback
Kayak-Pate: Nein

Re: Unsere Hobie Outback´s Limited Edition

Mär 2016 15 08:01

Beitrag von Butje » 15. Mär 2016, 08:01

das Fett in -Hobieblau- kommt bei meinem Antrieb auch an allen Ecken raus - und ich hatte erst 2 kurze Touren
Gruß Andreas :hat:

Antworten

Zurück zu „ForenKayaks“