Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Hier könnt ihr über alles quatschen was sonst nirgends rein passt !
Benutzeravatar
Kveite
Beiträge: 3807
Registriert: 31. Jan 2012, 07:06
Mein Kayak: Hobbit Autbäck
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Paderborn, wo man nach Aldi fährt -.- Zweiter? offiziell abgemahnter Forenuser

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 07 18:25

Beitrag von Kveite

Hi!

Hab da mal eine Frage ...
Um eine Reservierung des oben genannten Campingplatzes zu bekommen, muss man seit diesem Jahr 100€ anzahlen. Unsere Familie wollte die ersten beiden Wochen in den Sommerferien dort verbringen. Jetzt hat sich etwas beruflich bei meiner Frau geändert und sie musste ihren Urlaub verschieben. Da wir noch nichts 100% haben, stornierte ich den Campingplatz, damit der Platz weiter vermittelt werden kann. 5-6 Wochen vorher sollte sich da noch jemand finden.

Nach meiner Mail an die Leute da oben, kam aber nur ein Schade für Sie wir behalten die 100€ ein...
:?
Ist das nicht ein wenig deftig?
In den Emails wurde nur auf AGBs auf der Homepage verwiesen, ohne Link und ohne Alternativen.
Es wäre albern der 100€ wegen jetzt einen Anwalt einzuschalten, aber irgendwie bescheuert ist das schon.

Kennt sich jemand damit aus?

Finde das Verhalten auch sehr daneben, weil wir nun schon 6 oder 7 mal bei denen waren und nicht 2 Tage vorher stornieren, weil es regnet ...

Wird wohl das letzte Mal gewesen sein, das uns der Campingplatz gesehen hat, dann gibt es auch kein KFO mehr für mich .. Bin was so etwas angeht sehr zickig und nachtragend -.-
Gruß Ralf

Benutzeravatar
Mefofreund
Moderator
Beiträge: 6920
Registriert: 11. Feb 2012, 09:50
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Teltow / Brandenburg
Alter: 49

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 07 18:35

Beitrag von Mefofreund

Hi Ralf,
das ist ja echt ein starkes Stück.
Da würde ich nochmal persönlich anrufen und am Besten mit dem Chef sprechen!
Das Forum und unser Treffen würde ich in jedem Fall erwähnen.

Gruß Jörg :cap:
Bild

"Wer fängt hat Recht" Bild

Meine Filme

Benutzeravatar
mLe86
Beiträge: 194
Registriert: 28. Mai 2014, 09:30
Mein Kayak: FeelFree Lure 11.5
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Nordenham
Alter: 31
Kontaktdaten:

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 07 18:50

Beitrag von mLe86

Also deine Anzahlung dürfen die laut AGB einbehalten. In den AGB steht aber die Anzahlung beträgt 50€. Würde vielleicht nochmal anfragen,ob dann zumindest die zusätzlich angezahlten 50€ noch erstattet werden.
FeelFree Fishing Team Europe
Bild

Benutzeravatar
Kveite
Beiträge: 3807
Registriert: 31. Jan 2012, 07:06
Mein Kayak: Hobbit Autbäck
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Paderborn, wo man nach Aldi fährt -.- Zweiter? offiziell abgemahnter Forenuser

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 07 20:17

Beitrag von Kveite

Hmm, zum Thema AGBs...
Die stehen irgendwo, lies selber nach.
Da sage ich jetzt besser mal nichts. Hätte in den Rechtvorlesungen besser aufpassen sollen, gibt da konkludentes Verhalten... Sprich durch meine Zahlung zu der ich genötigt wurde ^^ akzeptiere ich das Geschäft...
Habe mich eben auf der Website umgeschaut und auch keinen Link gefunden der da AGBs anzeigt, hilf mir mal bitte, bin atm wohl aus Frust mit Blindheit geschlagen.
Dann schicke ich denen einen Screenie zu, wobei selbst 50€ eine Unverschämtheit sind.

Was mich ja auch extrem nervt, man wird nach dem Besuch 2-3 mal angeschrieben doch bitte den Besuch zu bewerten...

Habs steht unter Downloads...

Wird ja immer besser mit deren AGBs... Schon das die nicht in der Mail stehen ist ein Witz, kein Link dahin gar nichts... Nur ein Hinweis das die auf der Website zu finden sind...
Die Passagen zur Stornierung sind auch der Knaller. Ist die Frage ob es ausreicht in einer Email darauf hinzuweisen, das irgendwo auf der Website die AGBs stehen.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
Goldlachs
Beiträge: 190
Registriert: 28. Mai 2016, 14:10
Mein Kayak: Feelfree Lure 10
Kayak-Pate: Nein

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 07 22:12

Beitrag von Goldlachs

Wenn ich mal meinen Senf dazu geben darf ... Auch wenn du es vermutlich nicht gerne hören wirst ...

Falls der Buchungsvorgang so abläuft wie in den unter "Downloads" zu findenden AGB beschrieben, dann wurdest du ausdrücklich auf die AGB hingewiesen, denn du musstest das Häkchen setzen und so die AGB akzeptieren. Anderenfalls hättest du nicht buchen können.

Eine Anzahlung von € 100 kann ich nach den AGB nicht nachvollziehen. Ich habe aber gerade eine Testbuchung gemacht und da wird tatsächlich eine Anzahlung von € 100 verlangt. Und auch auf dieser Seite sind die AGB aufrufbar (klein und unscheinbar ganz unten, aber vorhanden).

Ich nehme mal an, dass deine "Stornierung" bis zum 45. Tag vor Anreise stattfand. Und da steht dem Vermieter (Campingplatz) gemäß AGB nun einmal die Anzahlung zu.

Soweit der rechtliche Rahmen. An deiner Stelle würde ich mich aber darauf berufen, dass gemäß AGB nur € 50 als Anzahlung fällig werden - und demnach nur diese "Anzahlung" einbehalten werden dürfe.

Letztlich bleibt noch das "vernünftige" Gespräch mit dem Platzbetreiber mit Hinweis auf "Stammgast", KFO etc. verbunden mit der Bitte um kulanzweise vollständige Erstattung.

Beste Grüße :cap:
Jens
"Lausche auf den Ton des Wassers und du wirst eine Forelle fangen."
Irische Weisheit

Ostseefisch
Beiträge: 950
Registriert: 25. Apr 2014, 08:16

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 07 23:46

Beitrag von Ostseefisch

http://www.recht-im-tourismus.de/Tipps/ ... ckBer.html
http://www.frag-einen-anwalt.de/Reiseru ... 70991.html
http://www.verbraucherzentrale-brandenb ... ung-storno

Ich persönlich würde dem netten Herrn per Mail mitteilen das ich die Gültigkeit seiner AGB in der Form bezweifle und Ihn auffordern mir umgehend das ausstehende Geld zukommen zu lassen.
Alternativ könnte man Ihn auch auffordern darzulegen welche Kosten ihm durch die Stornierung entstanden sind.

Die Art und Weise der Buchung über eine dänsiche Firma ist auch etwas seltsam.

Thomas

Benutzeravatar
slapped
Beiträge: 524
Registriert: 31. Aug 2014, 19:56
Mein Kayak: Mainstream Rambler 13.5, Tarpon 140
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremen
Alter: 28

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 08 04:19

Beitrag von slapped

Das ist wirklich sehr hart, etwas Kulanz wäre da schon angebracht. Ich hoffe der Betreiber wird noch einsichtig.

Ostseefisch
Beiträge: 950
Registriert: 25. Apr 2014, 08:16

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 08 06:41

Beitrag von Ostseefisch

Goldlachs hat geschrieben:
7. Jun 2017, 22:12
Ich nehme mal an, dass deine "Stornierung" bis zum 45. Tag vor Anreise stattfand. Und da steht dem Vermieter (Campingplatz) gemäß AGB nun einmal die Anzahlung zu.
Nur weil in den AGB irgendwas drin steht bedeutet das nicht das es gültig bzw. rechtens ist.
Thomas

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 10113
Registriert: 4. Okt 2011, 17:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 52

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 08 06:55

Beitrag von vatas-sohn

Interessante Frage die dahinter steckt. Aber wie kann man das nur so handhaben? Ein Blick in den PC verrät denen, daß Du schon öfter da warst. Ziemlich kurz gedacht vom Betreiber!
Kveite hat geschrieben:
7. Jun 2017, 18:25
...
Ist das nicht ein wenig deftig?...
Harmlos ausgedrückt ja! :ot:
Kveite hat geschrieben:
7. Jun 2017, 18:25
....Wird wohl das letzte Mal gewesen sein, das uns der Campingplatz gesehen hat, dann gibt es auch kein KFO mehr für mich .. Bin was so etwas angeht sehr zickig und nachtragend -.-
Das ginge mir genauso! :daumen:
Grüße! :cap:
Ron

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt.
Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
serious
Beiträge: 2101
Registriert: 30. Jan 2012, 11:47
Mein Kayak: Hobie i12S; Hobie Outback 2015
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremen
Alter: 61

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 08 09:45

Beitrag von serious

Also, wenn das persönliche Gespräch nichts bringt, würde ich alternativ (oder vorher schon) mal um Rechtsrat bei einer Verbraucherzentrale bitten (ggf. bei der Rechtsschutz, sofern Du eine hast). Ich bin zwar der Meinung, dass es im Fall der Stornierung berechtigt ist, aufgrund der AGB mindestens einen Teil der Anzahlung einzubehalten. Hinsichtlich der Höhe kann es da aber möglicherweise auch Grenzen geben. Insofern würde ich mal nachfragen.

Gruß Udo

Benutzeravatar
Jogi
Beiträge: 7539
Registriert: 4. Okt 2011, 17:02
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 24980 Wallsbüll

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 08 12:57

Beitrag von Jogi

Ich kann dich gut verstehen Ralf ,ähnlich ging es mir beim KFO 2015 als ich eine andere Hütte bekam als die mir der Betreiber selbst vermietet hat .Da kam keine Mail das die Hütte angeblich nicht fertig war , eine Entschuldigung oder ein Preisnachlass .
Und dann stellte sich heraus das die polnischen Arbeiter drin wohnen .
Der mit dem Dackel tanzt Bild

Benutzeravatar
MarioSchreiber
Administrator
Beiträge: 5834
Registriert: 4. Okt 2011, 14:28
Mein Kayak: FeelFree Lure 11.5
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 23775 Großenbrode
Alter: 46

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 08 13:11

Beitrag von MarioSchreiber

Jogi hat geschrieben:
8. Jun 2017, 12:57
...Und dann stellte sich heraus das die polnischen Arbeiter drin wohnen .
Der Fairness halber sollte man aber anmerken das die Hütte und/oder deren Außenanlagen nicht so weit fertig waren das man diese hätte vermieten können !

Ändert aber nichts daran das du auch in meinen Augen einen Nachlass hättest bekommen sollen.
Dir (nur) ein Klapprad hinzustellen weil die neue Hütte am "Ende der Welt" war fand ich schon dreist ! ;)

@Ralf : Ruf den Chef an ! Der ist eigentlich ganz nett ! Weise ihn darauf hin das du Stammgast bist und auch in Zukunft gern zum KFO kommen würdest !
Wolltest du komplett stornieren, oder zu einem späteren Zeitpunkt erneut buchen ?
Wenn ja, dann würde ich ihm das auch so erklären ...
Bild

Benutzeravatar
Kveite
Beiträge: 3807
Registriert: 31. Jan 2012, 07:06
Mein Kayak: Hobbit Autbäck
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Paderborn, wo man nach Aldi fährt -.- Zweiter? offiziell abgemahnter Forenuser

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 08 15:10

Beitrag von Kveite

Danke, für das Interesse /blush..
Weiss gar nicht wo anfangen.

Erstens habe ich nicht über die Website gebucht, sondern per Email im März angefragt, als ich auch schon fürs KFO gebucht habe.
Irgendwie wollten Browser und Onlinebestellung nicht zusammen spielen.
Wäre ich dabei über die AGBs gestolpert, hätte ich das bleiben lassen.
Zweitens, was noch aus meinem Rechtsvorlesungen übrig geblieben ist..
AGBs kann jeder auftstellen wie er will und zwischen Vollkaufleuten auch darauf bestehen. Bin ich als Privatmann da, gelten nur die AGBs, die nicht gegen die im BGB? sehr weit gefassten Regeln (Paragrafen weiss ich nimmer) verstossen.
Drittens bin ich beim studieren des .pdfs auch darüber gestolpert, dass es Unterschiede bei der Stornierung gibt... Ob ich eine Ferienwohnung/Bungalow buche, oder einen Platz zum Campen will.
Viertens erschließt es sich mir auch nicht, wo der Schaden enstanden sein soll.
In der HS ist der Zeltplatz doch rappeldicke voll.

Werde den Fall mal einem Kunden schildern (RA), vielleicht wissen die Damen die die Schreibarbeit machen ja schon etwas...

[thx]

PS Nachtrag.... Die sollten froh sein, das wir nicht kommen, anstelle unseres Zeltes passen ja 2 andere hin :D. Die ausgelobten 100? qm hat im Sommer niemand zur Verfügung.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
gobio
Moderator
Beiträge: 5327
Registriert: 23. Jul 2012, 16:00
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremervörde
Alter: 37

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 08 23:03

Beitrag von gobio

Hi.

Laut seinen AGB:

50 Euro Anzahlung - Der Gast kann jederzeit ohne Angaben von Gründen zurück treten.
- 60. Tag vor Vertragsbeginn abzüglich 20 Euro Bearbeitungsgebühr. usw.

Gruß
Mirco
Bild
Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Threads da ich hierauf keinen Einfluss habe.

Benutzeravatar
gkrolzig
Beiträge: 1184
Registriert: 10. Mai 2013, 05:24
Mein Kayak: Hobie PA 12, i11S
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 21717 helmste
Alter: 53
Kontaktdaten:

Vorreservierung Campingplatz Klausdorfer Strand

Jun 2017 08 23:20

Beitrag von gkrolzig

...jetz ich.
Ich hab noch nie n Problem damit gehabt, wenn sich jemand ne goldene Nase verdient.
Wenn abba auf dem Rücken von ehrlichen und höflichen Menschen n goldener Dickdarm dazu kommen soll,pulsieren meine Halsschlagadern.
Sollte sich der Sachverhalt nicht zur Zufriedenheit von Ralf klären, kann mir der Betreiber die Zwischenräume meiner Zehen mit der Zunge reinigen was meine Reservierung für die KFO angeht. Und das werde ich Selbigem auch in etwa so mitteilen.
Mahlzeit.
Herzliche Grüße, Gerd K aus H
Team KGN

Antworten