Lazy Boys Kajakwagen

Benutzeravatar
Pikehunter
Beiträge: 8
Registriert: 3. Jan 2018, 12:32
Mein Kayak: Wilderness Thresher 155
Kayak-Pate: Nein
Alter: 45

Lazy Boys Kajakwagen

Jan 2018 09 19:26

Beitrag von Pikehunter » 9. Jan 2018, 19:26

Hallo
War (eigentlich auf der Such nach Vorlagen zu Eigenbau) im Web unterwegs um einen Kajakwagen für mein Wilderness Threasher 155 zu suchen.
Dabei bin ich auf das Teil gestoßen :
https://www.de.galaxykayaks.eu/de/trans ... adern.html

Wäre bei dem Preis und 90kg Zuladung ja echt ne feine Sache.

Hat jemand von Euch vielleicht Erfahrungen mit der Marke oder sogar dem Modell ?

Danke schonmal
Mart'l

Benutzeravatar
jwosch
Beiträge: 426
Registriert: 13. Jun 2015, 15:07
Mein Kayak: Hobie PA12 dune und Rambler 13.5 rot
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Kiel

Lazy Boys Kajakwagen

Jan 2018 09 20:42

Beitrag von jwosch » 9. Jan 2018, 20:42

Hallo,
nee, kenne ich nicht.
Mir fehlt die Angabe, wie breit de Räder sind. DIe Konstruktion ist für die Lenzlochaufnahmen gedacht, das Maß fehlt leider. Gleiches Maß bei Galaxy und Outbacks?

Gruß
Jürgen
Team K G N :daumen:

Benutzeravatar
Pikehunter
Beiträge: 8
Registriert: 3. Jan 2018, 12:32
Mein Kayak: Wilderness Thresher 155
Kayak-Pate: Nein
Alter: 45

Lazy Boys Kajakwagen

Jan 2018 09 21:24

Beitrag von Pikehunter » 9. Jan 2018, 21:24

Die Breite der Aufnahmen ist ja variabel.
Bei meinem Wilderness sind's ja nur 26cm (oder vermutlich 10")

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 11336
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 53

Lazy Boys Kajakwagen

Jan 2018 10 06:56

Beitrag von vatas-sohn » 10. Jan 2018, 06:56

Pikehunter hat geschrieben:
9. Jan 2018, 19:26
...
Dabei bin ich auf das Teil gestoßen :
https://www.de.galaxykayaks.eu/de/trans ... adern.html
...
Das ist ja ein ziemlich preiswertes Angebot, wenn man bedenkt, daß das alleine die Räder kosten... :daumen:
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
jwosch
Beiträge: 426
Registriert: 13. Jun 2015, 15:07
Mein Kayak: Hobie PA12 dune und Rambler 13.5 rot
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Kiel

Lazy Boys Kajakwagen

Jan 2018 10 18:05

Beitrag von jwosch » 10. Jan 2018, 18:05

Das Gestell ist für mir nicht interessant. Eine Querstrebe fehlt, die ganze Sache wird durch Kunststoffverbinder zusammen gehalten. Ich befürchte, dass diese sich bei Belastung auflösen :o
Auch über das Rohr an sich finde ich nichts, Abmessungen?
Die Reifen sind da spannender, allerdings ist auch da offen, welchen Achsdurchmesser, Reifenbreite und -höhe die haben. Originale Wheeleez sind sicherlich etwas teurer.

Gruß

Jürgen
Team K G N :daumen:

TobiHH
Beiträge: 75
Registriert: 11. Okt 2014, 06:39
Mein Kayak: Feelfree Lure 11.5
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bargteheide
Alter: 28

Lazy Boys Kajakwagen

Jan 2018 10 18:21

Beitrag von TobiHH » 10. Jan 2018, 18:21

Moin Jürgen,

hier gibt es die Räder auch einzeln.

https://www.de.galaxykayaks.eu/de/trans ... derad.html

Denke mal der Durchmesser ist 32cm und die Breite 18cm. Die Öffung für die Achse ist 2,2cm
Bild

Benutzeravatar
serious
Beiträge: 2527
Registriert: 30. Jan 2012, 11:47
Mein Kayak: Hobie i12S; Hobie Outback 2015
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremen
Alter: 62

Lazy Boys Kajakwagen

Jan 2018 11 20:09

Beitrag von serious » 11. Jan 2018, 20:09

jwosch hat geschrieben:
10. Jan 2018, 18:05
Das Gestell ist für mir nicht interessant. Eine Querstrebe fehlt, die ganze Sache wird durch Kunststoffverbinder zusammen gehalten. Ich befürchte, dass diese sich bei Belastung auflösen :o
Auch über das Rohr an sich finde ich nichts, Abmessungen?
Die Reifen sind da spannender, allerdings ist auch da offen, welchen Achsdurchmesser, Reifenbreite und -höhe die haben. Originale Wheeleez sind sicherlich etwas teurer.

Gruß

Jürgen
Die Befürchtung teile ich. Ohne mind. eine stabilisierende Querstrebe könnte sich das Ding recht schnell zerlegen. Wenn man an steinigen Uferpartien einsetzen und das Yak folglich über alle möglichen knubbeligen Steine ziehen muss, dürfte der Spaß nicht lange anhalten. Das ist wohl eher eine Gestell für Einsetzstellen mit völlig ebenen Wegen direkt bis zum Wasser; aber die sind wohl eher selten. Preislich natürlich sehr interessant.

Gruß Udo

Benutzeravatar
asphaltsau1
Moderator
Beiträge: 8360
Registriert: 9. Feb 2013, 15:13
Mein Kayak: Die Zeile hat zu wenig Zeichen!
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 18211 Ostseebad Nienhagen
Alter: 39

Lazy Boys Kajakwagen

Jan 2018 12 08:57

Beitrag von asphaltsau1 » 12. Jan 2018, 08:57

TobiHH hat geschrieben:
10. Jan 2018, 18:21
Moin Jürgen,

hier gibt es die Räder auch einzeln.
Ich glaube, dann kann man den wagen auch komplett bestellen.
Der Rest sollte zumindest als Basis taugen.
Einfach über die beiden Streben, eine Siebdruckplatte schrauben.
Der Abstand muss ja nicht flexibel sein.
Team Mefonieten

Mainsteam Rambler 13,5 ; Exo shark1 ;
2x Wilderness Tarpon 120 ; Hobie Revolution 13

Gruß Markus

Bild

Benutzeravatar
Pikehunter
Beiträge: 8
Registriert: 3. Jan 2018, 12:32
Mein Kayak: Wilderness Thresher 155
Kayak-Pate: Nein
Alter: 45

Lazy Boys Kajakwagen

Jan 2018 17 15:41

Beitrag von Pikehunter » 17. Jan 2018, 15:41

Hallo
Hab das gute Stück jetzt da und bin sehr zufrieden damit.
Wirkt wirklich stabil und ist gut verarbeitet.

Vielleicht bastel ich mir noch eine Querstrebe

Grüße
Mart'l
Dateianhänge
20180117_152214~01.jpg

Benutzeravatar
Goldlachs
Beiträge: 349
Registriert: 28. Mai 2016, 13:10
Mein Kayak: Feelfree Lure 10
Kayak-Pate: Nein

Lazy Boys Kajakwagen

Jan 2018 17 18:54

Beitrag von Goldlachs » 17. Jan 2018, 18:54

Also irgendwie hab ich das Ding nicht ganz verstanden :?

Dass die Breite variabel ist (passt dann also für verschiedene Kajak-Typen bzw. unterschiedliche Lenzloch-Abstände), ist mir klar. Aber wie werden die senkrechten Stäbe an der Achse befestigt? Das sehe ich auf den Bildern nirgends. ( Auch auf dem Video https://youtu.be/dbAoj9lNel4 aus dem Thread viewtopic.php?f=48&t=10368#p143627 ersehe ich das nicht. )

Auf den ersten Blick hätte ich die Meinung der anderen geteilt, dass es nicht sonderlich stabil (muss ja über Stock und Stein) scheint. Dem ist aber nicht so?

Weitere (Detail-)Bilder fände ich hilfreich.

Danke :cap:
Jens
"Lausche auf den Ton des Wassers und du wirst eine Forelle fangen."
Irische Weisheit

TobiHH
Beiträge: 75
Registriert: 11. Okt 2014, 06:39
Mein Kayak: Feelfree Lure 11.5
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bargteheide
Alter: 28

Lazy Boys Kajakwagen

Jan 2018 18 15:02

Beitrag von TobiHH » 18. Jan 2018, 15:02

Kannst du vielleicht noch ein paar Fotos von dem Wagen machen?
Bild

alexwei
Beiträge: 177
Registriert: 8. Jul 2016, 19:42
Mein Kayak: Manta Ray Propel 2017
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Schwerin
Alter: 37

Lazy Boys Kajakwagen

Mai 2018 07 09:09

Beitrag von alexwei » 7. Mai 2018, 09:09

:moin:

die sehen aber kleiner aus als gedacht, sind sie wirklich 32 im Durchmesser und 18cm breit?
Mir stellt sich grad die Frage ob ich 32er oder 24er nehmen soll.
Vielleicht hat da jemand Erfahrungswerte???
Gruß Alex

:hecht: :barsch: Fish, Fish biet sons is det angeln shit. :zander: :dorsch:

Luparawolf
Beiträge: 15
Registriert: 10. Nov 2017, 19:25
Mein Kayak: Outback in Camo
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Pulheim
Alter: 37

Lazy Boys Kajakwagen

Mai 2018 07 10:34

Beitrag von Luparawolf » 7. Mai 2018, 10:34

Hi,
also die Reifen haben nen 30er Durchmesser und sind 18cm breit.
Der Wagen ist recht stabil und hat mein Outback bis jetzt getragen.
Hoffe das bleibt so! :zwink:

Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße und :petri:
Bastian

alexwei
Beiträge: 177
Registriert: 8. Jul 2016, 19:42
Mein Kayak: Manta Ray Propel 2017
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Schwerin
Alter: 37

Lazy Boys Kajakwagen

Mai 2018 07 22:12

Beitrag von alexwei » 7. Mai 2018, 22:12

besten Dank Bastian, wird sie wohl bestellen.
Gruß Alex

:hecht: :barsch: Fish, Fish biet sons is det angeln shit. :zander: :dorsch:

alexwei
Beiträge: 177
Registriert: 8. Jul 2016, 19:42
Mein Kayak: Manta Ray Propel 2017
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Schwerin
Alter: 37

Lazy Boys Kajakwagen

Mai 2018 21 06:56

Beitrag von alexwei » 21. Mai 2018, 06:56

so bei mir war Bastelzeit und es gab Änderungen an meinem selbstgebautem Kajakwagen, die alten Räder runter Radaufnahmen ab, neue ran und die Räder vom Lazy Boys rauf.
Natürlich abnehmbar...
Alles nur weil ich mir vor 2 Wochen in Brook bei dem extrem feinen Strandsand einen Abgebuckelt hab.
Der Gedanke war : das kanns doch nicht sein auf Dauer.
Bild
Bild
Bild
erster Gedanke beim Testlauf, welch ein extremer Unterschied, wenn sie jetzt noch lange halten ist der Wagen für mich jetzt perfekt.
Gruß Alex

:hecht: :barsch: Fish, Fish biet sons is det angeln shit. :zander: :dorsch:

Antworten