Entscheidungshilfe

AllroundAlex
Beiträge: 60
Registriert: 3. Mär 2019, 14:29
Mein Kayak: Pelican Catch 130
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Hamburg
Alter: 34
Mär 2019 04 20:52

Entscheidungshilfe

Beitrag von AllroundAlex

Moin an alle :wink2:

Ich bin noch neu hier und habe auch noch keine Erfahrung mit Kayaks und dem Angeln vom Kayak aus. Deshalb bin ich auch hier bei euch gelandet.

Bisher habe ich nur vom Belly oder watend aus geangelt.

Kommen wir jetzt an den Punkt, wo ich eure Hilfe benötige. Ich setze (unter anderem) auf eure Erfahrung mit den unterschiedlich Kayaks um mir bei meiner Suche nach dem richtigen Kayak zu helfen. Es gibt ja x unterschiedliche Rumpfformen und genau das gleiche mit den Antrieben. Als totaler Neuling ist das alles unübersichtlich für mich.

Was ich mir vorstelle:
- gute Tragfähigkeit da ich mit meinen 100kg kein Leichtgewicht bin
- sollte Salzwassertauglich sein, da ich auch auf mal MeFo und Dorsch schleppen will
- sollte einen Tretantrieb besitzen
- darf gerne gebraucht sein da es mein erstes wird und ich nicht gleich Unmengen ausgeben möchte

Mir ist klar, dass ich unbedingt einige Modelle testen sollte bevor ich mich entscheide. Aber ich will schon mal eine grobe Richtung haben um nicht dem nächst besten Verkäufer blind in die Arme zu rennen.

Transport und Lagerung stellen keine Probleme dar, da ich sowohl eine Garage als auch einen Kombi mit Dachgepäckträger habe.

Ich habe hier im Forum schon sehr viele Hobie Besitzer gesehen. Wie zufrieden seid ihr?

Kayaks von Native Watercraft finde ich auch ganz interessant mit ihrem Propellerantrieb und der Option mit dem Rückwärtsfahren.

Was ist eure Meinung zu FeelFree Kayaks?

Was würdet ihr mir empfehlen?

Benutzeravatar
vatas-sohn
Administrator
Beiträge: 12248
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 54
Mär 2019 05 06:29

Entscheidungshilfe

Beitrag von vatas-sohn

:moin: Alex!

Daß ich ein bekennender Hobie-Fan bin wissen viele. Das hat natürlich seine Gründe. Ich bin leise unterwegs (mittlerweile auch mit Rückwärtsgang), ich habe viel Platz und tolle Möglichkeiten an Bord und die Handhabbarkeit des Outback ist für mich das Maß der Dinge.
Die Boote von Native Watercraft gefallen mir auch ganz gut, lediglich das Geräusch, das der Antrieb macht stört mich. ansonsten sind das auch tolle Boote. Zu dem anderen Hersteller kann ich nichts sagen.
Grüße! :cap:
Ron


Ostseeoporose hab` ich überlebt, Bachflohkrebs ist fast geheilt, aber gegen Coregonitis und Morbus Salvelinus kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
Lucky
Beiträge: 325
Registriert: 28. Jan 2016, 15:03
Mein Kayak: Hobie Outback LE
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Haltern am See
Alter: 53
Mär 2019 05 08:00

Entscheidungshilfe

Beitrag von Lucky

Moin,

bin auch Hobie-Fan und habe das Outback. 100+ kg bei 185 cm sind kein Problem.

Eine Rückwärtsgang habe ich noch nicht, habe diesen aber auch noch nicht vermisst bei meinen Ostsee-Einsätzen.

Mir gefiehlen damals auch die Natives, aber das "rundtreten" hat mir nicht so zugesagt. Da wurde immer eher die Plautze massiert :zwink: Mit dem Stepperartigen treten der Hobies konnte ich mich viel eher anfreunden. Ansonsten tun sich die beiden Marken sicher nicht viel.

Rein subjektiv gab es beim Outback auch mehr "Bastelvorlagen" anderer Nutzer hier, so dass ich mich schnell für die Schüssel entscheiden konnte.

Zuletzt gab es mehrere gute Gebraucht(ange)boote hier im Flohmarkt.. ..ev. ist da noch was am Markt für Dich?

Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung :cap:

TL,
Dirk

AllroundAlex
Beiträge: 60
Registriert: 3. Mär 2019, 14:29
Mein Kayak: Pelican Catch 130
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Hamburg
Alter: 34
Mär 2019 05 09:41

Entscheidungshilfe

Beitrag von AllroundAlex

Danke für eure Infos und auch die PNs!

Ich habe schon hier im Flohmarkt nachgesehen und auch 1-2 interessante Angebote gefunden, aber ich wollte erstmal schauen in wie weit sich meine "Vorstellungen" mit euren Erfahrungen decken.

Ich steh vor der breiten Masse an Yaks wie ein Angelanfänger im riesigen Laden.

Habt ihr schon mal was von der Marke "Mako Impulse" gehört?
Da hab ich auf Kleinanzeigen ein Angebot vom Paddelstore gefunden wo ein neues Yak nur 1300€ kosten soll.

Wäre preislich natürlich Top...

PabloHH
Beiträge: 44
Registriert: 8. Okt 2018, 16:49
Mein Kayak: SUP / wahoo S
Kayak-Pate: Nein
Alter: 33
Mär 2019 05 10:11

Entscheidungshilfe

Beitrag von PabloHH

Moin Alex,


so im ersten Impuls glaube ich, dass ein gebrauchtes Hobie das richtige für dich ist :D. Preislich kannst du mit ein wenig Glück auch im Bereich von 1500€ landen. Wieviel Prozent willst du aufs Meer? Auf den Hamburger Kanälen ist der Rückwärtsgang schon sehr interessant und den wirst du bei den günstigeren Hobies wahrscheinlich nicht dabei haben.
Mein Treter steht in meinem Garten in Barmbek, den kannst dir gerne mal anschauen (Galaxy Wahoo s).

Gruß

Pablo

Benutzeravatar
Lucky
Beiträge: 325
Registriert: 28. Jan 2016, 15:03
Mein Kayak: Hobie Outback LE
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Haltern am See
Alter: 53
Mär 2019 05 10:46

Entscheidungshilfe

Beitrag von Lucky

AllroundAlex hat geschrieben:
5. Mär 2019, 09:41

Ich steh vor der breiten Masse an Yaks wie ein Angelanfänger im riesigen Laden.

Habt ihr schon mal was von der Marke "Mako Impulse" gehört?

Wäre preislich natürlich Top...
Riot ist keine unbekannte Marke.. ..da kann man bestimmt was zur Rumpfqualität finden.

Aber, der Antrieb? Scheint neu auf dem Markt zu sein? Wer kann Aussagen zur Haltbarkeit machen? Wie ist der Service bei Problemen? Schlimmstenfalls wirst du zum (frustrierten) Beta-Tester und befasst dich schneller wieder mit Kleinanzeigen als Dir lieb ist.

Bestenfalls aber hast Du alles richtig gemacht :zwink:

Just my 5ct...

TL,
Dirk

AllroundAlex
Beiträge: 60
Registriert: 3. Mär 2019, 14:29
Mein Kayak: Pelican Catch 130
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Hamburg
Alter: 34
Mär 2019 05 16:48

Entscheidungshilfe

Beitrag von AllroundAlex

@ Pablo: Auf dein Angebot komme ich gerne zurück, aber du musst mir noch ein paar Wochen Zeit geben, weil ich wieder einmal auf Montage unterwegs bin.

Einsatzgebiet wird 50% Ostsee und 50% Süßwasser wie Alsterfleete, Dove- , Goseelbe oder Seen wie Oortkaten oder Plöner See werden.


Kennt ihr noch mehr Optionen um mal diverse Yaks Probe zu fahren, ausser bei dem Event von Moritz und dem Forumstreffen?

Benutzeravatar
Fisherman
Beiträge: 2373
Registriert: 26. Jan 2013, 12:47
Mein Kayak: Hobie I11S
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: D-40764 Langenfeld
Mär 2019 05 18:26

Entscheidungshilfe

Beitrag von Fisherman

Ich bin auch bekennender Hobie Fan ( auch wenn ich derzeit mein Outback zum Verkauf anbiete :zwink: )
Das beste für Dich wäre wohl das KFO. Da findest du auf kleinem Raum sehr viel unterschiedliche Kayaks und Meinungen.

Da solltest Du auch mit Probefahrten kein Problem haben. Lange ist es ja auch nicht mehr bis dahin :cap:
Gruß Lothar

Benutzeravatar
Mefofreund
Moderator
Beiträge: 8165
Registriert: 11. Feb 2012, 09:50
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Teltow / Brandenburg
Alter: 51
Mär 2019 05 18:44

Entscheidungshilfe

Beitrag von Mefofreund

Fisherman hat geschrieben:
5. Mär 2019, 18:26
Ich bin auch bekennender Hobie Fan ( auch wenn ich derzeit mein Outback zum Verkauf anbiete :zwink: )
Das beste für Dich wäre wohl das KFO. Da findest du auf kleinem Raum sehr viel unterschiedliche Kayaks und Meinungen.

Da solltest Du auch mit Probefahrten kein Problem haben. Lange ist es ja auch nicht mehr bis dahin :cap:
Genau und hier geht es zur Anmeldung des größten Kayakanglertreffens von Deutschland. :daumen: :dorsch: :meerforelle: :seelachs: :scholle: :mefo: :scholle2: :pdf:

Gruß Jörg :cap:
"Wer fängt hat Recht" Bild "Bis bald am Wasser"

Meine Filme

AllroundAlex
Beiträge: 60
Registriert: 3. Mär 2019, 14:29
Mein Kayak: Pelican Catch 130
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Hamburg
Alter: 34
Mär 2019 05 18:51

Entscheidungshilfe

Beitrag von AllroundAlex

Das hatte ich auch schon im Sinn :wink2:

Ich will ja nichts überstürzen und wenn ich ein mir ein Yak hole, wird erstmal getestet wie ich damit kentere und auch wieder rein komme ^^

Das macht natürlich bei 20C mehr Spaß als bei 5C ;)

So hatte ich das mit meinem Belly auch getestet und da weiß ich, dass bekommst du nur mit Gewalt zum kentern ;)

Benutzeravatar
Fisherman
Beiträge: 2373
Registriert: 26. Jan 2013, 12:47
Mein Kayak: Hobie I11S
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: D-40764 Langenfeld
Mär 2019 05 19:32

Entscheidungshilfe

Beitrag von Fisherman

AllroundAlex hat geschrieben:
5. Mär 2019, 18:51
......
Ich will ja nichts überstürzen und wenn ich ein mir ein Yak hole, wird erstmal getestet wie ich damit kentere und auch wieder rein komme ^^
........
Das ist nicht die schlechteste Idee. Letztes Jahr haben wir so ein Bäumchen wechseldich Auf dem Wasser gemacht. Da konnte man dann schauen, wie man in ein anderes Kayak so reinkommt.
War spontan aber zum testen super :daumen:
Gruß Lothar

AllroundAlex
Beiträge: 60
Registriert: 3. Mär 2019, 14:29
Mein Kayak: Pelican Catch 130
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Hamburg
Alter: 34
Mär 2019 05 19:49

Entscheidungshilfe

Beitrag von AllroundAlex

Da ich noch kein Yak habe, habe ich mir auch noch keinen Trockenanzug zugelegt. Kommt aber alles noch.

Benutzeravatar
Mefofreund
Moderator
Beiträge: 8165
Registriert: 11. Feb 2012, 09:50
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Teltow / Brandenburg
Alter: 51
Mär 2019 05 19:59

Entscheidungshilfe

Beitrag von Mefofreund

Fisherman hat geschrieben:
5. Mär 2019, 19:32
AllroundAlex hat geschrieben:
5. Mär 2019, 18:51
......
Ich will ja nichts überstürzen und wenn ich ein mir ein Yak hole, wird erstmal getestet wie ich damit kentere und auch wieder rein komme ^^
........
Das ist nicht die schlechteste Idee. Letztes Jahr haben wir so ein Bäumchen wechseldich Auf dem Wasser gemacht. Da konnte man dann schauen, wie man in ein anderes Kayak so reinkommt.
War spontan aber zum testen super :daumen:

Genau Lothar,
ich weiß noch wie du auf dem Wasser die Kayaks tauschen wolltest. :daumen: :zwink: :daumen:
Also zum anschauen und Probe fahren ist dieses Treffen perfekt.
Mein Kayak stelle ich auch zur Verfügung.
Allerdings mit ner fetten Salzkruste!

Gruß Jörg :cap:
"Wer fängt hat Recht" Bild "Bis bald am Wasser"

Meine Filme

Benutzeravatar
Fisherman
Beiträge: 2373
Registriert: 26. Jan 2013, 12:47
Mein Kayak: Hobie I11S
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: D-40764 Langenfeld
Mär 2019 05 20:08

Entscheidungshilfe

Beitrag von Fisherman

AllroundAlex hat geschrieben:
5. Mär 2019, 19:49
Da ich noch kein Yak habe, habe ich mir auch noch keinen Trockenanzug zugelegt. Kommt aber alles noch.
Ich denke, den wirst du beim KFO nicht brauchen :zwink:
Gruß Lothar

AllroundAlex
Beiträge: 60
Registriert: 3. Mär 2019, 14:29
Mein Kayak: Pelican Catch 130
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Hamburg
Alter: 34
Mär 2019 07 21:08

Entscheidungshilfe

Beitrag von AllroundAlex

Ich muss euch noch mal um Rat fragen.

Ich habe jetzt ein Hobie Outback von 2017 angeboten bekommen.

Es ist mit 180° Antrieb ausgestattet.

Zusätzlich noch mit 2 H-Rails (li/re), 2 Rutenhaltern und Echolotvorbereitung.

Preis soll bei 2500€ liegen.
Ist der Preis in euren Augen angemessen?

Antworten