Shimano Vengeance AX Sea Bass 20-60g

Benutzeravatar
asphaltsau1
Moderator
Beiträge: 8358
Registriert: 9. Feb 2013, 15:13
Mein Kayak: Die Zeile hat zu wenig Zeichen!
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 18211 Ostseebad Nienhagen
Alter: 39

Re: Shimano Vengeance AX Sea Bass 20-60g

Sep 2016 22 17:46

Beitrag von asphaltsau1 » 22. Sep 2016, 17:46

Da die Stöckchen recht weich für ihr angegebenes Wurfgewicht sind,
reicht auch ne 3000er oder 2500er voll und ganz.

Und nimm die Schnur nicht zu dick! :wink:
Team Mefonieten

Mainsteam Rambler 13,5 ; Exo shark1 ;
2x Wilderness Tarpon 120 ; Hobie Revolution 13

Gruß Markus

Bild

Benutzeravatar
derO.
Beiträge: 72
Registriert: 31. Dez 2014, 17:17
Mein Kayak: Hobie Revolution 13 2015
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Hamburg & bei Eckernförde

Re: Shimano Vengeance AX Sea Bass 20-60g

Sep 2016 23 07:01

Beitrag von derO. » 23. Sep 2016, 07:01

Danke Jungs,

ich hab nur 2000/2500/3000er, mit Spiderwire Ultracast in 0.12 & 0.14, dass sollte passen.

Dann bräuchte ich ja doch keine neue Rolle. Schade, ich glaub ich kauf mir trotzdem eine... :-)

Grüße.
Prost!

Benutzeravatar
asphaltsau1
Moderator
Beiträge: 8358
Registriert: 9. Feb 2013, 15:13
Mein Kayak: Die Zeile hat zu wenig Zeichen!
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 18211 Ostseebad Nienhagen
Alter: 39

Re: Shimano Vengeance AX Sea Bass 20-60g

Sep 2016 23 07:21

Beitrag von asphaltsau1 » 23. Sep 2016, 07:21

Kommt drauf an.
Wieviele Stöckchen hast du denn?
Mehr als Rollen?
Dann gibt es def. Nachholbedarf. :zwink:
Team Mefonieten

Mainsteam Rambler 13,5 ; Exo shark1 ;
2x Wilderness Tarpon 120 ; Hobie Revolution 13

Gruß Markus

Bild

BlueFox
Beiträge: 1
Registriert: 21. Dez 2016, 21:04
Kayak-Pate: Nein

Re: Shimano Vengeance AX Sea Bass 20-60g

Dez 2016 21 21:19

Beitrag von BlueFox » 21. Dez 2016, 21:19

Rock U hat geschrieben:Wie ihr seht, habe ich heute viel Zeit zum Posten, deshalb jetzt live aus der Bretagne der angekündigte Vergleich Shimano Veangeance Seabass 20-60g 2,10 m vs. DAM Effzett Yagi 15-53g 1,98m:
.....
Eigentlich habe ich mich hier nur angemeldet, um mich zu bedanken für die tolle Gegenüberstellung von Yagi und Seabass.

Ich war auf der Suche bei Google nach Erfahrungsberichten zur Seabass. Daher haben mir die Bilder super geholfen.
Eigentlich wollte ich nur die Seabass, jetzt wurden es zwei für den günstigen Preis. :zwink:
Folge habe ich mir bestellt:
Yagi in 15-53g 1,98m und die Seabass in 2,10m und nur bis 50 g.

Für mein Empfinden ist die Yagi echt hart. Gestern kam sie an und ich bin direkt mal an den See. Der erste Test war, dass ein fetter Karpfen den Gummifisch genommen hat (noch nie erlebt) und ich war echt verblüfft, was die Yagi für eine Kraft hat. Daher bin ich auch froh das ich mir die Seabass nur bis 50g bestellt habe, gerade weil die Yagi so ein Brett ist.

Als Rolle habe ich eine 2500, die reicht, alles andere wäre zu groß.

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 11218
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 53

Re: Shimano Vengeance AX Sea Bass 20-60g

Jan 2017 06 14:20

Beitrag von vatas-sohn » 6. Jan 2017, 14:20

Rock U hat geschrieben:Wie ihr seht, habe ich heute viel Zeit zum Posten, deshalb jetzt live aus der Bretagne der angekündigte Vergleich Shimano Veangeance Seabass 20-60g 2,10 m vs. DAM Effzett Yagi 15-53g 1,98m:...
Was das Wurfgewicht angeht, finde ich die Shimano deutlich überzeichnet. Das WG der Yagi ist da schon realistischer, was bei 15-53g aber auch bedeutet, dass sich leichte Köder schlechter Werfen lassen, was ich in der Praxis bestätigen kann.

Das interessanteste Foto dürfte das hier sein:
Bild

An der Aktion beider Ruten sieht man deutlich, dass die Seabass eine eher parabolische und die Yagi eine Spitzenaktion aufweist. Die Shimano biegt sich schon kurz über dem Griff deutlich, die DAM erst nach der Steckverbindung. ...
Jetzt erst gelesen, deshalb auch jetzt erst: [thx] für diesen tollen Vergleich! Da meine beiden Ruten für`s Geschleppe mittlerweile im Dutt sind, bin ich auf der Suche nach neuem Besteck. Ich werde mir die Shimano als 240er mit 20-60g holen, da sie mir von der Aktion her besser gefällt. Mit harten Knüppeln habe ich es nicht so... :muah:
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
jwosch
Beiträge: 421
Registriert: 13. Jun 2015, 15:07
Mein Kayak: Hobie PA12 dune und Rambler 13.5 rot
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Kiel

Re: Shimano Vengeance AX Sea Bass 20-60g

Jan 2017 07 09:26

Beitrag von jwosch » 7. Jan 2017, 09:26

Moin,

ich habe ja schon viel von der Seabass gehört und jetzt endlich mal den Thread dazu gelesen.
Bei mir sind zwei Ruten von Shimano im Einsatz, und zwar die Exage in 20-50 gr. (210H). Für mich war das niedrige Gewicht interessant und der Korkgriff.
Schaut mal hier: http://www.gerlinger.de/shimano-steckrute-exage-1
Vielleicht ist das ja eine Alternative? Vergleiche fehlen mir. Ich mag es lieber etwas fester ;-)
Gruß Jürgen
Team K G N :daumen:

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 11218
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 53

Re: Shimano Vengeance AX Sea Bass 20-60g

Jan 2017 07 10:03

Beitrag von vatas-sohn » 7. Jan 2017, 10:03

Ich hatte an meinen Schleppruten immer die 6000er Baitrunner von Shimano dran gehabt. Die waren zugegebener Maßen etwas overtuned, weswegen ich mir vor 2 oder drei Jahren zwei Shimano USA Baitrunner 4000 OC Oceanic zugelegt habe, da diese auch noch salzwasserbeständig sind. Ich mag es bei den Baitrunnern, daß Dir kein Fisch die Rute aus der Halterung reißen kann. :fish:
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
asphaltsau1
Moderator
Beiträge: 8358
Registriert: 9. Feb 2013, 15:13
Mein Kayak: Die Zeile hat zu wenig Zeichen!
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 18211 Ostseebad Nienhagen
Alter: 39

Re: Shimano Vengeance AX Sea Bass 20-60g

Jan 2017 09 08:11

Beitrag von asphaltsau1 » 9. Jan 2017, 08:11

jwosch hat geschrieben:Schaut mal hier: http://www.gerlinger.de/shimano-steckrute-exage-1
Preislich sind die auch sehr interessant.
Und so einen Korkgriff find ich ja auch immer recht hübsch. :daumen:
Warum braucht man eigentlich keine 30 Ruten....
Team Mefonieten

Mainsteam Rambler 13,5 ; Exo shark1 ;
2x Wilderness Tarpon 120 ; Hobie Revolution 13

Gruß Markus

Bild

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 11218
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 53

Re: Shimano Vengeance AX Sea Bass 20-60g

Jan 2017 09 17:53

Beitrag von vatas-sohn » 9. Jan 2017, 17:53

asphaltsau1 hat geschrieben:...Warum braucht man eigentlich keine 30 Ruten....
Doch, doch...die braucht man als Minimalausstattung schon! :muah:
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
Sebarschtian
Beiträge: 186
Registriert: 6. Sep 2014, 08:51
Mein Kayak: Hobie Revo 11
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: Essen
Alter: 36

Shimano Vengeance AX Sea Bass 20-60g

Feb 2017 18 13:54

Beitrag von Sebarschtian » 18. Feb 2017, 13:54

Askari hat mal wieder 20% auf Shimano Ruten, Rollen und Schnüre. Da ergeben sich einige aktuelle Netzbestpreise:

Alles

Die Standard-Forenrute ist auch wieder dabei:

Vengeance Sea Bass

Preise zwischen 24 und 29€.
Gruß Sebastian

Antworten