Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Benutzeravatar
DickFisch
Beiträge: 544
Registriert: 24. Aug 2014, 16:53
Mein Kayak: Slayer 13 Propel
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Ostseebad Boltenhagen
Alter: 54

Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 27 16:29

Beitrag von DickFisch » 27. Nov 2016, 16:29

Moin moin,
nachdem ich nun gefühlte Stunden nach passenden Handschuhen geschaut habe und ich mich nicht entscheiden kann bzw. die Qualität nicht testen kann, versuche ich es auf diesem Wege.

Wer hat eine Empfehlung für wasserdichte Handschuhe die auch warm halten und mit denen man auch mal ein Fisch abhacken kann!?

[thx] Gruß Holger
Das Meer sei mit Dir

Holger

Lokalrunde
Beiträge: 542
Registriert: 29. Jul 2015, 14:26
Mein Kayak: Tarpon 120
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Hamburg

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 27 17:19

Beitrag von Lokalrunde » 27. Nov 2016, 17:19

Also ich hatte letzten Winter Neopren und werde ich diesen auch wieder tragen.
Wenn die neu sind kann man damit kaum etwas machen, mit der Zeit bilden sich aber sone knickfalten.
Dadurch werden die an den stellen weich und ich bekomme sogar mit handschuh nen snap auf. (allerdings benutze ich auch recht große)
Fischabhaken ist mit Zange auch easy.
Ohne Zange aber meißt nicht möglich.
Beim Paddelbetrieb sind die aber schnell durch, meine haben ca einen Winter gehalten.
Hatte letzten Winter Roy Fischers in 3,5mm.
Warmgehalten haben die bis ca 2 Grad Lufttemperatur, wenns kälter war besonders bei etwas Wind hatte ich auch mit Handschuhe kalte Finger.
Bei Windstille hat man aber auch bei - Graden noch warme Flossen.
gestöhrt haben mich an denen nur die Schlitze um die Finger umzuklappen.
Bei so dicken Neopren nutzt man das eh nicht, fand an und ausziehen irgendwie viel einfacher.
Durch die Schlitze kommt nur Wasser rein. werde mir für diesen Winter wohl mal Taucher neopren Handschuhe kaufen und ausprobieren.

Benutzeravatar
Lenker
Beiträge: 2345
Registriert: 9. Okt 2011, 16:49
Mein Kayak: Mariner 12,5 Propel und Feel Free Corona Tandem
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: LRO
Alter: 58

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 27 18:18

Beitrag von Lenker » 27. Nov 2016, 18:18

Moin Holger
das mit den Handschuhen ist IMMER ein Kompromiss.
Je wärmer die halten um so sperriger werden sie. Ich habe gefühlt 30 Paar oder mehr getestet.
Beim Spinnfischen trage ich Wollhandschuhe ohne Fingerkuppen incl. 1 Wechselpaar.
Für Norwegen habe ich mir die Imax BalticHandschuhe gekauft - die sind ein guter Kompromiss weil:
ziemlich warm, bisher Wasserdicht und auch nicht so sperrig.
Für die ganz ekeligen Tage habe ich noch die dicken Schowa ... das ist dann aber Teddybär- feeling.

P.S. bei den Verlinkungen habe ich nicht nach dem günstigsten Angebot gesucht.

Hier 1xSchowa und 1x Wollhandschuh (die hatte ich noch unter den Schowas...)
Bild

hier nochmal der Schowa in voller Pracht :zwink:
Bild
TL Lenker
Team Mefonieten
:meerforelle:
Bild

Benutzeravatar
Weserfisch
Beiträge: 1050
Registriert: 18. Jun 2014, 06:13
Mein Kayak: Outback 2017 CAMO
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: Langwedel bei Bremen
Alter: 44

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 27 18:38

Beitrag von Weserfisch » 27. Nov 2016, 18:38

Die Imax-Baltic-Handschuhe hatte ich mir auch mal gegönnt. Leider sind meine überhaubt nicht Wasserdicht aber ansonsten ganz gut zu gebrauchen. Handschuhtechnisch suche ich auch noch nach der einerlegenden Wollmichsau...

Gruß Thorsten
Bild

Benutzeravatar
DickFisch
Beiträge: 544
Registriert: 24. Aug 2014, 16:53
Mein Kayak: Slayer 13 Propel
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Ostseebad Boltenhagen
Alter: 54

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 27 18:51

Beitrag von DickFisch » 27. Nov 2016, 18:51

Moinsen,
genau, ich habe auch schon die Imax. Und die saugen sich voll Wasser. Also wird wohl nur etwas mit Gummi helfen?!

Na warten wir noch etwas, der eine oder andere Fachmann wird sich noch äußern, hoffe ich!

Holger und [thx] schonmal
Das Meer sei mit Dir

Holger

Benutzeravatar
Butje
Beiträge: 1980
Registriert: 18. Sep 2013, 09:12
Mein Kayak: Outback
Kayak-Pate: Nein

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 27 19:30

Beitrag von Butje » 27. Nov 2016, 19:30

moin Holger, die hier entsprechen nicht deiner Suchanfrage, halten aber auch nass schön warm, zumindest bei mir

und ich hab sofort kalte Flossen - haben auch in Steinbeck bei deutlich unter Null funktioniert, müssen nur ab und an ausgedrückt werden

so etwas schon getestet ? mit Kapuze für Daumen und die anderen Amigo`s - also Finger ggf. frei

IMG_0892.JPG
IMG_0893.JPG
Gruß Andreas :hat:

Benutzeravatar
uwe123
Beiträge: 1723
Registriert: 3. Mai 2014, 16:53
Mein Kayak: PA 14
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Berverly Hills von Niederbayern
Alter: 55

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 27 22:27

Beitrag von uwe123 » 27. Nov 2016, 22:27

Ich hab diese Dinger hier.
Sind zwar Taucherhandschuhe aber wasserdicht und super warm.
Aber lieber eine Größe kleiner bestellen denn sie fallen sehr groß aus.
https://www.amazon.de/gp/product/B000O2 ... UTF8&psc=1

MFG
uwe123
Ich versuch die Renken ein bißchen zu ärgern

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 11274
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 53

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 28 06:57

Beitrag von vatas-sohn » 28. Nov 2016, 06:57

Ich für meinen Teil habe mich wegen jahrelanger Mefofischerei auch durch die Handschuhwelt getestet. Irgendwann bin ich bei dünne, leichten jedoch winddichten Handschuhen gelandet. Die Dinger gibt es von vielen Firmen im Sportfachgeschäft. :daumen: Ich habe immer mehrere dabei. Wenn ein paar mal zu nass ist, dann nehme ich das nächste und das nasse wandert ausgewrungen in die Latzhose zum trocknen. Die fingerlosen Handschuhe von Patagonia hatte ich auch mal am Start, jedoch finde ich die nicht sooo toll. Und wenn`s zu kalt wird, geh` ich nach Hause... :wink:
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
gobio
Moderator
Beiträge: 5805
Registriert: 23. Jul 2012, 15:00
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremervörde
Alter: 38

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 28 08:49

Beitrag von gobio » 28. Nov 2016, 08:49

Hi.

Bei meiner letzten Tour hatte ich einfache Einweghandschuhe an. Darüber fingerlose Wollhandschuhe. Ging sehr gut wird aber noch gepimpt.

Beim nächsten mal werd ich nen gefütterten Spülhandschuh nehmen und darin Unterziehandschuhe z.B. aus dem Motorradbereich.

Gruß
Mirco
Bild
Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Threads da ich hierauf keinen Einfluss habe.

Jörgs Filme

Benutzeravatar
DickFisch
Beiträge: 544
Registriert: 24. Aug 2014, 16:53
Mein Kayak: Slayer 13 Propel
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Ostseebad Boltenhagen
Alter: 54

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 28 16:00

Beitrag von DickFisch » 28. Nov 2016, 16:00

Moinsen,
klingt bisher alles sehr spannend....werde wohl weiterhin nicht um eine Test-Tour vorbeikommen.
Aber wir warten noch ein wenig (wenn ich Pech habe, gibt es die sowieso erst zu Weihnachten)

Danke schonmal

Holger :zwink:
Das Meer sei mit Dir

Holger

Benutzeravatar
Mefofreund
Moderator
Beiträge: 7579
Registriert: 11. Feb 2012, 09:50
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Teltow / Brandenburg
Alter: 50

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 28 17:10

Beitrag von Mefofreund » 28. Nov 2016, 17:10

Ich nutze nun seit über einem Jahr diese Teile.
Bin aber keine "Frostbeule" und ziehe die Handschuhe erst an,
wenn die Rutenringe anfangen zu frieren. :zwink:

Bild

Bild

Das Material ist atmungsaktiv und selbst das Abhaken und Auswerfen klappt super.

Gruß Jörg
"Wer fängt hat Recht" Bild "Bis bald am Wasser"

Bild

Meine Filme

Lokalrunde
Beiträge: 542
Registriert: 29. Jul 2015, 14:26
Mein Kayak: Tarpon 120
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Hamburg

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 29 00:20

Beitrag von Lokalrunde » 29. Nov 2016, 00:20

Die Showas sehen wirklich brauchbar aus, werde ich diesen Winter auch mal antesten. [thx]

Benutzeravatar
serious
Beiträge: 2513
Registriert: 30. Jan 2012, 11:47
Mein Kayak: Hobie i12S; Hobie Outback 2015
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremen
Alter: 62

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 29 11:25

Beitrag von serious » 29. Nov 2016, 11:25

gobio hat geschrieben:Hi.

Bei meiner letzten Tour hatte ich einfache Einweghandschuhe an. Darüber fingerlose Wollhandschuhe. Ging sehr gut wird aber noch gepimpt.

Beim nächsten mal werd ich nen gefütterten Spülhandschuh nehmen und darin Unterziehandschuhe z.B. aus dem Motorradbereich.

Gruß
Mirco
Das mit dem gefütterten Spülhandschuh mache ich auch. Insbesondere wenn es von oben nass wird und der Wind frontal über die Hände weht, bin ich froh, wenn ich die überziehen kann, bevor die Finger krumm und unbeweglich werden. Das hält die Kälte schon gut ab. Da ich meist schleppe, brauche ich eigentlich keinen zusätzlichen Wärmeschutz. Zusätzlich dünne Unterziehhandschuhe sind aber natürlich ´ne gute Idee für richtig kalte Verhältnisse.

Gruß Udo

Benutzeravatar
Malte
Beiträge: 2445
Registriert: 24. Feb 2014, 12:27
Mein Kayak: Pa 14 & Coleman RAM 14
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: Hamburg, Hoheluft
Alter: 27

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Nov 2016 29 11:39

Beitrag von Malte » 29. Nov 2016, 11:39

Mefofreund hat geschrieben:Ich nutze nun seit über einem Jahr diese Teile.
Bin aber keine "Frostbeule" und ziehe die Handschuhe erst an,
wenn die Rutenringe anfangen zu frieren. :zwink:


Das Material ist atmungsaktiv und selbst das Abhaken und Auswerfen klappt super.

Gruß Jörg
So Früh schon ?!


Ihr stellt euch aber auch immer an.... :muah:
Bild

Teamangler "FRANK BUCHHOLZ'S HAARJIGS und VMC"

Benutzeravatar
Dorsch123
Beiträge: 21
Registriert: 5. Mai 2015, 18:15
Mein Kayak: Adventure Island, Prijon CL370
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Kiel

Re: Wasserdichte Handschuhe für den Winter

Dez 2016 06 19:28

Beitrag von Dorsch123 » 6. Dez 2016, 19:28

Moin zusammen,

kalte Hände sind bei mir eindeutig das größte Problem.

Über ganz normale Handschuhe nutze recht erfolgreich Motorrad Regen-Überziehhandschuhe, z.B.:

http://www.polo-motorrad.de/de/profi-ra ... schuh.html

Die fallen recht groß aus. Dazu habe ich immer noch zusätzlich trockene Wechselhandschuhe dabei.

Zum "Arbeiten" und Paddeln finde ich diese offenen Neoprenfäustlinge ganz Ok:

https://daskanulaedchen.de/Palm-Talon-O ... GwodjeAGwQ

Der Vorteil hier ist, dass man die Finger über die inneren Öffnungen schnell herausbekommt.

VG
Ralf
"Wer hektisch wird, macht Fehler"

Antworten