Ausleger können zur Sicherheit beitragen.

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 10654
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 53

Ausleger können zur Sicherheit beitragen.

Okt 2017 08 10:34

Beitrag von vatas-sohn » 8. Okt 2017, 10:34

Ich hole das Thema mal wieder hoch und möchte es somit mal wieder ins Bewusstein rücken! :wink: Gerade jetzt, wo das Wasser wieder kälter wird und einige von uns auch im Winter unterwegs sind.
Also Männers: Auch wenn jemand über die "Stützräder" lächeln sollte- lasst ihn/ sie lächeln, weil ihr wisst, daß ihr länger lebt! :daumen:

Übrigens kann ich zumindest das (Schein-)Argument, daß ein Boot mit Auslegern auch kentern könne und daß dann das Umdrehen schwierig würde, nicht gelten lassen. Ich habe es probiert, es geht, wenn man weiß wie!

Man robbt auf das gekenterte YAK rauf, stützt sich mit den Knien oder Füßen auf den einen Ausleger, greift das Rohr des anderen Auslegers, drückt mit dem Gewicht, das nun auf dem einen Ausleger steht und zieht an dem Zweiten das Boot rum. Da landet man dann nochmal im Wasser und krabbelt anschließend wieder auf`s Boot. Ging einfacher als befürchtet! :daumen:

Übrigens: Ich fahre selbst bei Ententeich mit Auslegern auf die Ostsee! Wie man auf dem Bild sieht, stören die nicht, geben aber zusätzliche Sicherheit!
30443586sl.jpg
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
Plunkauer
Beiträge: 61
Registriert: 20. Sep 2017, 08:16
Mein Kayak: Outback Mirage
Kayak-Pate: Nein
Alter: 50

Ausleger können zur Sicherheit beitragen.

Okt 2017 10 21:22

Beitrag von Plunkauer » 10. Okt 2017, 21:22

Hallo Ron,
ich mache mirseit ein paar Tagen Gedanken über diese Ausleger. Da ein kauf doch ziemlich in die Geldbörse geht, überlege ich wie man die evtl selbst bauen könnte.
Kannst du ein paar Fotos von der Befestigung einstellen? Habe da so eine Idee.

Gruß Jens
Erfahrung ist die Summe aller reinfälle

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 10654
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 53

Ausleger können zur Sicherheit beitragen.

Okt 2017 11 06:05

Beitrag von vatas-sohn » 11. Okt 2017, 06:05

:moin:

Zu dem Thema hatten wir schon einige Projekte- schau mal nach! :wink: Das einzige Bild, daß ich direkt davon habe ist dieses hier:
P1010362.JPG
Wenn Du weitere Bilder brauchst, dann gib` mal Bescheid und sag` auch genau, was Du brauchst....

Ach ja: Sehr schön, daß Du darüber nachdenkst! :daumen:
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
Plunkauer
Beiträge: 61
Registriert: 20. Sep 2017, 08:16
Mein Kayak: Outback Mirage
Kayak-Pate: Nein
Alter: 50

Ausleger können zur Sicherheit beitragen.

Okt 2017 11 07:02

Beitrag von Plunkauer » 11. Okt 2017, 07:02

Danke für das Bild.
Werde mir mal die Projekte anschauen und dann sehen wie es umgesetzt wird
Erfahrung ist die Summe aller reinfälle

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 311
Registriert: 5. Mär 2015, 08:36
Mein Kayak: Hobie Outback 2015
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Lübeck

Ausleger können zur Sicherheit beitragen.

Okt 2017 11 09:32

Beitrag von Bernd » 11. Okt 2017, 09:32

vatas-sohn hat geschrieben:
11. Okt 2017, 06:05
:moin:

Zu dem Thema hatten wir schon einige Projekte- schau mal nach! :wink: Das einzige Bild, daß ich direkt davon habe ist dieses hier:
P1010362.JPG
Wenn Du weitere Bilder brauchst, dann gib` mal Bescheid und sag` auch genau, was Du brauchst....

Ach ja: Sehr schön, daß Du darüber nachdenkst! :daumen:
In den zahlreichen Einbauvideos im Netz wird die Grundstange ja direkt hinter dem Sitz platziert.
Du hast ja einen gehörigen Zwischenraum gelassen. Somit befinden sich die Ausleger deutlich im hinteren Drittel des Kajaks.
Gab es für den Einbauort Gründe ?
Wirkt sich die Position nicht nachteilig auf die Funktion der Sidekick's aus ?
:cap: Bernd
_______________________________________________
Bild

Benutzeravatar
Sturmmöwe
Beiträge: 1070
Registriert: 4. Jan 2012, 16:22
Mein Kayak: Hobie Adventure
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Oldenburg (Odbg.)

Ausleger können zur Sicherheit beitragen.

Okt 2017 11 11:25

Beitrag von Sturmmöwe » 11. Okt 2017, 11:25

Bernd hat geschrieben:
11. Okt 2017, 09:32
vatas-sohn hat geschrieben:
11. Okt 2017, 06:05
:moin:

Zu dem Thema hatten wir schon einige Projekte- schau mal nach! :wink: Das einzige Bild, daß ich direkt davon habe ist dieses hier:

P1010362.JPG

Wenn Du weitere Bilder brauchst, dann gib` mal Bescheid und sag` auch genau, was Du brauchst....

Ach ja: Sehr schön, daß Du darüber nachdenkst! :daumen:
In den zahlreichen Einbauvideos im Netz wird die Grundstange ja direkt hinter dem Sitz platziert.
Du hast ja einen gehörigen Zwischenraum gelassen. Somit befinden sich die Ausleger deutlich im hinteren Drittel des Kajaks.
Gab es für den Einbauort Gründe ?
Wirkt sich die Position nicht nachteilig auf die Funktion der Sidekick's aus ?
Moin !
Wenn die Ausgleger direkt hinterm Sitz montiert werden kann es sein das sie beim Paddeln stören.
Bei meinem Hobie Adventure habe ich sie auch im hinteren Drittel montiert, und geben annähernd genausoviel Stabilität.
Gruss Ulf

Benutzeravatar
nico_030
Beiträge: 335
Registriert: 15. Mär 2013, 17:02
Mein Kayak: Ocean Kayak Scupper Pro
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Santiago de Cuba oct-feb
Alter: 56

Ausleger können zur Sicherheit beitragen.

Okt 2017 11 14:00

Beitrag von nico_030 » 11. Okt 2017, 14:00

Hi@all!

Ich habe mir auch "zur Sicherheit" die Hobie Ausleger gekauft.
Benutzt habe ich sie noch nie, da ich nicht weiß wie das Verhalten bei kräftigem Wellengang ist.
Gibt es da schon Erfahrungen?
Meine Befürchtung ist, das es ähnlich wie bei einem Dreirädrigen Fahrrad vs normalen Fahrrad auf Schüttelpiste
unruhiger im Kayak wird.
Ich angele nähe Santiago de Cuba am karibischen Meer, bei entsprechenden Wind werden die Wellen kurz und steil, so das manchmal neben mir eine Wasserwand zu sehen ist.

Wird der Kayak durch die Ausleger deutlich langsamer?

joerg

lounger
Beiträge: 102
Registriert: 14. Feb 2014, 09:46
Mein Kayak: Hobie Outback

Ausleger können zur Sicherheit beitragen.

Okt 2017 11 14:16

Beitrag von lounger » 11. Okt 2017, 14:16

Wenn die Ausleger im Wasser sind wird es langsamer. Bei den Hobie-Ausleger gibt es aber drei Stufen, ich benutze meist die mittlere, dann hat man nur bei starken Schwankungen und beim Segeln Wasserkontakt mit geringer Bremswirkung.

Ich habe auch schon hohe Wellen erlebt. Das Boot liegt dann ruhiger.

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 10654
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 53

Ausleger können zur Sicherheit beitragen.

Okt 2017 11 14:59

Beitrag von vatas-sohn » 11. Okt 2017, 14:59

Bernd hat geschrieben:
11. Okt 2017, 09:32
...
Du hast ja einen gehörigen Zwischenraum gelassen. Somit befinden sich die Ausleger deutlich im hinteren Drittel des Kajaks.
Gab es für den Einbauort Gründe ?
Wirkt sich die Position nicht nachteilig auf die Funktion der Sidekick's aus ?
Ja, dafür gab es Gründe:

- Wie schon geschrieben, stören die Dinger beim Paddeln. Weiter hinten ist dies nicht der Fall.
- Die Stange grenzt den Raum für meine Kühlbox ein.
- An der Stange sind die Rutenhalter befestigt.
- Ich komme zur Montage gut dran und muß mich nicht allzusehr verrenken.

Ich hatte das schon bei meinem "alten" Outback so gemacht und es hatte sich bewährt. Einen negativen Einfluss der Funktion kann ich nicht feststellen, zumal das Volumen des Bootes sich eh auf die hintere Hälfte konzentriert.
nico_030 hat geschrieben:
11. Okt 2017, 14:00
...Meine Befürchtung ist, das es ähnlich wie bei einem Dreirädrigen Fahrrad vs normalen Fahrrad auf Schüttelpiste unruhiger im Kayak wird....
Nein, das konnte ich nicht beobachten. Man kann die Dinger in drei Stufen einstellen, da das Rohr an den Schwimmern ziemlich stark gekröpft ist. Im Wasser, knapp über Wasser und weit über Wasser.
nico_030 hat geschrieben:
11. Okt 2017, 14:00
...Wird der Kayak durch die Ausleger deutlich langsamer?...
Nein! Zumindest dann nicht, wenn man die mittlere oder obere Stellung der Schwimmer wählt.
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 311
Registriert: 5. Mär 2015, 08:36
Mein Kayak: Hobie Outback 2015
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Lübeck

Ausleger können zur Sicherheit beitragen.

Okt 2017 13 20:59

Beitrag von Bernd » 13. Okt 2017, 20:59

Habe meine Ausleger direkt hinter dem Sitz platziert. Dort stören sie tatsächlich beim Paddeln.
Ich komme aber gut ran um sie bsw. beim Anlanden zu entfernen und dann hinter mir in die Tackle-Kiste zu stecken.
Auch auf dem Weg zum Wasser haben sie dort ihren Platz gefunden.

Bild

Bild

War jetzt zum zweiten Mal damit los und bin mit der zusätzlichen Sicherheitseinrichtung sehr zufrieden :daumen: .
:cap: Bernd
_______________________________________________
Bild

Benutzeravatar
Sturmmöwe
Beiträge: 1070
Registriert: 4. Jan 2012, 16:22
Mein Kayak: Hobie Adventure
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Oldenburg (Odbg.)

Ausleger können zur Sicherheit beitragen.

Jan 2018 08 06:33

Beitrag von Sturmmöwe » 8. Jan 2018, 06:33

:cap:
Gruss Ulf

Antworten