Kajakbeleuchtung

Benutzeravatar
Rotzbarsch
Beiträge: 54
Registriert: 31. Jul 2013, 19:19

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 11 21:40

Beitrag von Rotzbarsch » 11. Dez 2013, 21:40

Coool :yak:
.... BORN TO FISH

Lübecker
Beiträge: 69
Registriert: 19. Mär 2013, 15:27
Mein Kayak: Haritage Redfish 12 Camo
Wohnort: lübeck
Alter: 38

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 12 11:34

Beitrag von Lübecker » 12. Dez 2013, 11:34

MOin moin! Also ich bin ja spielkind und werde mir die powerflares als unterboden beleuchtung ans yak pflanzen; ) :yak:

Luddl60
Beiträge: 127
Registriert: 10. Nov 2013, 04:53
Mein Kayak: Native Mariner12.5 Mango & 12.5 Camouflage
Alter: 58

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 14 04:56

Beitrag von Luddl60 » 14. Dez 2013, 04:56

Moin :wink2:

Es freut mich, dass meine Idee solch einen Anklang hier findet. Wie schon geschrieben, werde ich am Montag Bilder machen und die Schaltung im Betrieb zeigen. Der Prototyp funktioniert ja bereits, jetzt mache ich mir Gedanken, wie ich die Anschlüsse der zwei LED-Reihen an die Schaltung ausführe.

Fest verdrahten wollte ich es eigentlich nicht, denn wenn eine der LED's mal den Geist aufgibt, dann will ich einfach eine neue Reihe anstecken und gut ist. Ausserdem kann ich mir dann auch eine oder 2 Reihen für den Fussraum verlegen, die ich in der Nacht als direkte Beleuchtung nutze zum Köderwechseln usw.

Ist die Idee, einen Neigungssensor zu implementieren, für Euch interessant? Der Neigungssensor ist ein kleines abgeschlossenes Bauteil (kostet so an die 3-4 €uronen), in dem eine kleine Kupferkugel in einer Metallhalbschale liegt und somit einen Kontakt schliesst. Kippt das Yak um mehr als 90°, dann rollt die Kugel aus der Schale, und der Kontakt ist offen. Das kann ich über den I/O feststellen. Der interne Timer des PIC beginnt dann zu zählen. Ist der Kontakt länger als z.B. 10 Sekunden offen, dann blinken beide LED-Reihen automatisch SOS.

Eure Ideen sind gefragt, denn noch ist alles mögliche möglich... :daumen:

Beste Grüße von Luddl

Benutzeravatar
Fisherman
Beiträge: 2247
Registriert: 26. Jan 2013, 12:47
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2015
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: D-40764 Langenfeld

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 14 06:33

Beitrag von Fisherman » 14. Dez 2013, 06:33

Luddl60 hat geschrieben:Moin :wink2: ..........

Ist die Idee, einen Neigungssensor zu implementieren, für Euch interessant? Der Neigungssensor ist ein kleines abgeschlossenes Bauteil (kostet so an die 3-4 €uronen), in dem eine kleine Kupferkugel in einer Metallhalbschale liegt und somit einen Kontakt schliesst. Kippt das Yak um mehr als 90°, dann rollt die Kugel aus der Schale, und der Kontakt ist offen. Das kann ich über den I/O feststellen. Der interne Timer des PIC beginnt dann zu zählen. Ist der Kontakt länger als z.B. 10 Sekunden offen, dann blinken beide LED-Reihen automatisch SOS. .....
Hört sich interessant an. Was Ist beim Transport. Kann man(n) das ganze abschalten ? Was ist bei Wasserkontakt im Boot. Da kommt ja hier und da schon mal Wasser ins Kajak. Sowhl Salz- als auch Süßwasser.
Gruß Lothar

Benutzeravatar
MarioSchreiber
Administrator
Beiträge: 6018
Registriert: 4. Okt 2011, 13:28
Mein Kayak: FeelFree Lure 11.5
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 23775 Großenbrode
Alter: 47

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 14 08:12

Beitrag von MarioSchreiber » 14. Dez 2013, 08:12

Das ganze klingt total interessant !

Das mit dem SOS auch, nur finde ich 10 Sekunden etwas knapp.
Wenn man kentert, dann versucht man ja zuerst das Kayak wieder aufzurichten.
Ich glaube nicht das das in der Zeit zu schaffen ist.
Bild

Benutzeravatar
Dorschteufel
Werbepartner
Beiträge: 2518
Registriert: 11. Okt 2011, 23:23
Mein Kayak: Hobie Pro Angler 14 / 2015 - Golden Papaya
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: Kreis Plön

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 14 12:31

Beitrag von Dorschteufel » 14. Dez 2013, 12:31

MarioSchreiber hat geschrieben:Das ganze klingt total interessant !

Das mit dem SOS auch, nur finde ich 10 Sekunden etwas knapp.
Wenn man kentert, dann versucht man ja zuerst das Kayak wieder aufzurichten.
Ich glaube nicht das das in der Zeit zu schaffen ist.
Ich finde die Zeit in Ordnung. Lieber rechtzeitig Hilfe vor Ort, die man wieder abbestellen/wegschicken kann, als wertvolle Zeit zu verschwenden....... :yak:
.....das Leben ist hart an der Küste!!!............

Hobie Fishing Team Europe

sportmohr
PROTEAM

Luddl60
Beiträge: 127
Registriert: 10. Nov 2013, 04:53
Mein Kayak: Native Mariner12.5 Mango & 12.5 Camouflage
Alter: 58

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 15 05:28

Beitrag von Luddl60 » 15. Dez 2013, 05:28

Moin

Die Zeit, die dem PIC mitgegeben wird, wann er nach einem Kentern SOS blinken soll, ist bis zum Brennen des PIC variabel. Ob 10 Sekunden oder 1 Minute, das lässt sich leicht einstellen...allerdings nur vor dem Brennen. Einmal gebrannt und als Schaltung wasserdicht zusammengebaut wird es sehr schwer, an dem Programm etwas zu ändern.

Lothar, ich werde meine LED's genau wie meinen Fishfinder an eine wartungsfreie 12V/14Ah Motorradbatterie anschliessen. An solch einer Batterie habe ich die Möglichkeit, mir eine Anschlusschiene auszudenken und anzubringen, an der ich ganz einfach mit einen Steckkontakt die Schaltung unter Dampf setze. Die Schaltung muss unter Dampf stehen, weil sonst der PIC ja nicht mitbekommt, ob Du mit dem Magneten über den Reedkontakt wischst. Der Strom, der bei eingeschalteter Anlage (jetzt nur im Standby, ohne leuchtende LED) benötigt wird, der ist so vernachlässigbar klein, da könntest Du die Anlage wochenlang unter Dampf lassen, ohne die Batterie leerzusaugen.

Transportiere ich mein Yak, dann wird einfach der Stecker gezogen oder die Batterie ausgebaut, und die Anlage ist tot. Sieht ja auch irgendwie blöd aus, wenn ich über die Autobahn mit 'nem Yak heize, das die ganze Zeit SOS blinkt..... :zwink: Die Batterie selbst kommt in eine kleine Kiste...wasserdicht, versteht sich.

Beste Grüße von Luddl :wink2:

Benutzeravatar
Fisherman
Beiträge: 2247
Registriert: 26. Jan 2013, 12:47
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2015
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: D-40764 Langenfeld

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 15 05:34

Beitrag von Fisherman » 15. Dez 2013, 05:34

Na das hört sich doch gut an. [thx]

Wie Du gelesen hast bin ich absoluter Laie. :muah:

Bin aber an deiner Variante interessiert. :daumen:
Gruß Lothar

Luddl60
Beiträge: 127
Registriert: 10. Nov 2013, 04:53
Mein Kayak: Native Mariner12.5 Mango & 12.5 Camouflage
Alter: 58

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 15 06:23

Beitrag von Luddl60 » 15. Dez 2013, 06:23

Moin Lothar :wink2:

Ich bin Laie/Beginner/Noob beim Kajakfishing und staune beim Lesen hier im Forum, wie tricky hier so einige ihr Yak zurechtgebaut und das drumherum lösen bzw. gelöst haben. Die Anhänger zum transportieren...wow², darauf wäre ich nie gekommen. Du wirst mit Sicherheit noch Fragen von mir lesen, die Dir zeigen, wo ich echte Lücken habe... :zwink:

Beste Grüße von Luddl

Luddl60
Beiträge: 127
Registriert: 10. Nov 2013, 04:53
Mein Kayak: Native Mariner12.5 Mango & 12.5 Camouflage
Alter: 58

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 16 17:53

Beitrag von Luddl60 » 16. Dez 2013, 17:53

Moin :wink2:

Die Geschichte mit dem Neigungsschalter nimmt jetzt auch Gestalt an, wir haben welche bestellt. Hier zeige ich Euch jetzt den Prototypen (wird noch in Größe und Verdrahtung angepasst) in Aktion :

Video

Bitte folgendes beachten:
Die Platine wird ca. 45 x 45mm
Die Box wird 50 x 50mm x 25mm
Die Box muss mit Neigungsschalter nach oben eingebaut werden(wird markiert)
Die Verdrahtung erfolgt fest (keinen Stecker)
Versorgungsspannung 12V Gleichspannung
Am Pic 5V
Strom ca. 20mA über Transistor geschaltet
Die Led's werden in ca. 150mm Abstand angebracht (2 Reihen mit je 3 ultrahellen weissen Led's), Länge des einzelnen Kabels ca. 1,5 - 2m, damit die LED-Leiste auch in die letzte Ecke verlegt werden kann

Ich hoffe, das erste einbaufertige Exemplar Ende der Woche einbauen zu können.

Beste Grüße von Lutz

Benutzeravatar
Jogi
Beiträge: 7568
Registriert: 4. Okt 2011, 16:02
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 24980 Wallsbüll

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 16 18:05

Beitrag von Jogi » 16. Dez 2013, 18:05

na da bin ich ja mal gespannt :wink:
Der mit dem Dackel tanzt Bild

Benutzeravatar
angelbaron
Beiträge: 730
Registriert: 5. Nov 2011, 18:13
Mein Kayak: Hobie ProAngler 12
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Görsbach

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 16 18:32

Beitrag von angelbaron » 16. Dez 2013, 18:32

:daumen: :daumen: :daumen:
:barsch: :zander: Team Outback Harz :dorsch: :meerforelle:

Benutzeravatar
Fisherman
Beiträge: 2247
Registriert: 26. Jan 2013, 12:47
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2015
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: D-40764 Langenfeld

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 16 19:00

Beitrag von Fisherman » 16. Dez 2013, 19:00

:daumen: :daumen: :daumen:
Gruß Lothar

Benutzeravatar
Dorschteufel
Werbepartner
Beiträge: 2518
Registriert: 11. Okt 2011, 23:23
Mein Kayak: Hobie Pro Angler 14 / 2015 - Golden Papaya
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: Kreis Plön

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 17 19:25

Beitrag von Dorschteufel » 17. Dez 2013, 19:25

:daumen: Gefällt -Klasse Arbeit :daumen:

Gruß Rudi
.....das Leben ist hart an der Küste!!!............

Hobie Fishing Team Europe

sportmohr
PROTEAM

Benutzeravatar
Mefofreund
Moderator
Beiträge: 7619
Registriert: 11. Feb 2012, 09:50
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Teltow / Brandenburg
Alter: 50

Re: Kajakbeleuchtung

Dez 2013 18 17:17

Beitrag von Mefofreund » 18. Dez 2013, 17:17

Und ab in Serie :daumen:

Gruß Jörg
"Wer fängt hat Recht" Bild "Bis bald am Wasser"

Bild

Meine Filme

Antworten

Zurück zu „Sicherheitsausrüstung“