Kajakbeleuchtung

Benutzeravatar
gobio
Moderator
Beiträge: 5819
Registriert: 23. Jul 2012, 15:00
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremervörde
Alter: 38

Kajakbeleuchtung

Nov 2017 09 21:19

Beitrag von gobio » 9. Nov 2017, 21:19

Hi.

Auch eine Simple Lösung. In welcher Farbe leuchtet Deine Lampe?

Eins gibt es noch zu bedenken. Sollte die Wapo doch mal auf die Idee kommen und Dich "prüfen" ist sehr wahrscheinlich eine strafe Fällig, da die Lampe leider auch keine Zertifizierung hat. Leider gibt es da für uns keine wirklich preswerte und abgenomme Variante. Selbst die Navisafe haben keine und wollen auch keine. Da fast alle anderen Länder eine andere Zulassung haben und denen die Zulassung nur für Deutschland zu teuer ist.

Positiv ist aber, das die Wapo oft ein Auge zudrückt solange die Lampe hell genug ist. Dies hatten wir mal in Stralsund. Wurden nur angehalten da die Yakattack Variante zu dunkel ist. Jan (Paradox) seine Lampe war denen hell genug. Ansonsten hätten die uns nur angehalten weil die die Kayaks so interessant fanden :zwink: . Seitdem hab ich die Navisafe in Gebrauch.

Gruß
Mirco
Bild
Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Threads da ich hierauf keinen Einfluss habe.

Jörgs Filme

Benutzeravatar
Angelchelli
Beiträge: 201
Registriert: 29. Jul 2016, 16:32
Mein Kayak: WS Thresher 140 rot
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: bei Pasewalk an der Uecker
Alter: 42

Kajakbeleuchtung

Nov 2017 10 19:46

Beitrag von Angelchelli » 10. Nov 2017, 19:46

:moin:

Die Lampe leuchtet in kaltweiss, ich persönlich finde sie sehr hell. Das leidige Thema der nicht Zertifizierung ist mir bekannt, aber ich hoffe dass die Wasserschutz bei einer eventuellen Kontrolle "Fingerspitzengefühl" zeigt :daumen: , wenn nicht, muß ich leider damit zurechtkommen :ot:


Gruß Marcel :cap:
Dateianhänge
IMG_9642.JPG
IMG_9641.JPG

Benutzeravatar
Angelchelli
Beiträge: 201
Registriert: 29. Jul 2016, 16:32
Mein Kayak: WS Thresher 140 rot
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: bei Pasewalk an der Uecker
Alter: 42

Kajakbeleuchtung

Nov 2017 10 20:22

Beitrag von Angelchelli » 10. Nov 2017, 20:22

gobio hat geschrieben:
9. Nov 2017, 21:19

Da fast alle anderen Länder eine andere Zulassung haben und denen die Zulassung nur für Deutschland zu teuer ist.....
Kennst du denn Zulassungen anderer Länder (EU)? Dann könnten wir doch über diesen Hilfssatz des BSH zu Potte kommen...


Zitat BSH

"Annerkennung anderer EU Zulassungen

Durch andere Mitgliedstaaten der Europäischen Union zugelassene Geräte werden als gleichwertig behandelt, wenn mit ihnen das geforderte Schutzniveau – Sicherheit, Gesundheit und Gebrauchstauglichkeit – gleichermaßen dauerhaft erreicht wird. (siehe Verordnung (EG) 764_2008 über die gegenseitige Anerkennung von Zulassungen).

Wenn für ein Gerät also eine nationale Zulassung z. B. durch Frankreich oder eine durch Frankreich hierfür autorisierte Stelle gemäß den Kollisionsverhütungsregeln erteilt wurde (nicht zu verwechseln mit Bescheinigungen als Klassifizierungsgesellschaft!) wird diese Zulassung als gleichwertig akzeptiert.

Dem Nutzer eines solchen Gerätes ist zu empfehlen, Zulassungsdokumente zur Vorlage bei Kontrollen an Bord mitzuführen. Eine Beanstandung wird jedoch ungeachtet einer etwaigen Zulassung dennoch erfolgen, wenn die Geräte objektiv nicht die in den Kollisionsverhütungsregeln geforderten technischen Eigenschaften aufweisen."

Zitat Ende

Der letzte Satz ist auch etwas gummimäßig formuliert, aber ich denke, wenn du ein zugelassenes Teil aus einem anderen Land(EU)hast und dazu noch das Zertifikat vorlegen kannst, dann wirds akzeptiert werden.



Gruß Marcel :cap:

Benutzeravatar
gobio
Moderator
Beiträge: 5819
Registriert: 23. Jul 2012, 15:00
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremervörde
Alter: 38

Kajakbeleuchtung

Nov 2017 10 23:13

Beitrag von gobio » 10. Nov 2017, 23:13

Hi.

Ah interessant. Etwas schwammig aber wenn man das richtige zusammenfasst könnte man es zumindest Plausibel gegenüber von der Wapo erklären. Denke dann haben die ggf. eh keine Lust mehr das genauer zu erforschen. Denn ->

Du hattest ja geschrieben: "....wenn mit ihnen das geforderte Schutzniveau – Sicherheit, Gesundheit und Gebrauchstauglichkeit – gleichermaßen dauerhaft erreicht wird...."
Hier auch noch ein wenig was dazu zum lesen: http://www.bsh.de/de/Produkte/Infomater ... ehrung.pdf

Gleiches Schutznivea würde ja speziell die Tragweite betreffen. Also wie weit es sichtbar ist. Und siehe da. Laut KVR Regel 22

KVR
Inhalt: Regel 22 Tragweite der Lichter
Auf Fahrzeugen von weniger als 12 Meter Länge

- Topplicht, 2 Seemeilen;
- Seitenlicht, 1 Seemeile;
- Hecklicht, 2 Seemeilen;
- Schlepplicht, 2 Seemeilen;
- weißes, rotes, grünes oder gelbes Rundumlicht, 2 Seemeilen.


Würde also theoretisch gehen.

Hier steht auch ein wenig dazu: http://www.boote-magazin.de/motorboote/ ... 23677.html

Problem ist nun die Anerkennung einer anderen "EU Zulassung" Die Navisafe hat nur eine Zulassung nach USCG: United States Coast Guard. US-Küstenwache, amtliche Zulassungsbehörde in den USA. Wäre also nicht EU. Mmhhhhh....

Hier die Zertifikate: http://www.navisafe.com/downloads/downl ... df-format/

Nun gibt es aber ein gegenseitiges entgegenkommen: http://www.bsh-cert.de/Content/5_Schiff ... _node.html

Da steht aber nix von Toplichtern. Also wieder nix.

Bei Mared sind Ausrüstungsgegensände gelistet die Anerkannt werden. Leider auch nix zu finden: http://www.mared.org/

Dann gäbe es wohl noch die Möglichkeit das ein US Coast Guard zertifieziertes Toplicht ein "Wheelmark (Steuerrad Zulassung") erhält. Hat Navisafe aber nicht und somit auch nicht unter mared zu finden. Dazu hier noch einiges zum lesen.

https://maor.de/2014/03/31/rechtliche-v ... nslichter/

Klar muss es Regeln geben damit nicht jeder mit irgendeinem Tannenbaum auf dem Wasser fährt. Aber so ein starrsiniger Schwachsinn ist schon hart. Warum soll die USCG Zulassung nach COLREG so viel schlechter sein als unsere??? Und ob jeder Tanker aus Amiland die passenden Lichter nach BSH/Wheelmark hat... Na ich weiß nicht.

Also ich werd mir vorsorglich mal die Zertifikate ins Boot schmeißen und dann auf Verständnis hoffen, wenn ich denen Schilder das ich eigentlich nicht im Dunkeln fahren wollte und die Lampe nur für den Fall an Board ist das ich es nicht rechtzeitig ans Ufer geschafft habe. (Das ist nämlich erlaubt ^^.
) Es keine passenden Lichter für Kayaks gibt und diese zumindest nach USCG und Colreg für 2sm Zugelassen ist.

Aber wenn inzwischen jemand eine legale und simple Lösung hat. Interessiert wäre ich noch immer.

Gruß
Mirco
Bild
Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Threads da ich hierauf keinen Einfluss habe.

Jörgs Filme

Benutzeravatar
Angelchelli
Beiträge: 201
Registriert: 29. Jul 2016, 16:32
Mein Kayak: WS Thresher 140 rot
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: bei Pasewalk an der Uecker
Alter: 42

Kajakbeleuchtung

Nov 2017 11 06:23

Beitrag von Angelchelli » 11. Nov 2017, 06:23

Hi, auf der Bsh- Seite, unter -Schifffahrt-Sportschifffahrt- Navigationsbeleuchtung, fast ganz unten ist ein Link mit einer Exel Tabelle mit internationalen Zulassungen, evtl. Ist ja etwas für unsere Lichter dabei.

Gruß Marcel

Benutzeravatar
Angelchelli
Beiträge: 201
Registriert: 29. Jul 2016, 16:32
Mein Kayak: WS Thresher 140 rot
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: bei Pasewalk an der Uecker
Alter: 42

Kajakbeleuchtung

Nov 2017 11 07:19

Beitrag von Angelchelli » 11. Nov 2017, 07:19

so, ich versuche mal den Link mit der Liste mit den Zulassungen hier einzusetzen:Schiffsausrüstung für die Seeschifffahrt


http://www.bsh.de/de/Schifffahrt/Berufs ... 07.zip.zip
Zitat BSH
"Diese Liste (Stand 2/2017, Zip-Datei) enthält seit dem 1. Januar 1999 vom BSH für die Seeschifffahrt zugelassene Schiffsausrüstung der Anhänge A.1 und A.2 der Schiffsausrüstungsrichtlinie (Richtlinie 96/98 EG in der jeweils aktuellen Version). Bis zum 28. Februar 2009 waren das sowohl EU-Zulassungen als auch nationale Zulassungen; seit dem 01. März 2009 werden in diese Liste nur noch nationale Zulassungen aufgenommen. Ferner enthält diese Liste Schiffsausrüstung, die nicht im Anhang A der Richtlinie aufgeführt ist; für diese Geräte wird vom BSH eine nationale Zulassungen erteilt."
Zitat Ende

Gruß Marcel

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 11328
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 53

Kajakbeleuchtung

Nov 2017 11 07:48

Beitrag von vatas-sohn » 11. Nov 2017, 07:48

Hat eigentlich einer schon mal den Artikel zum Thema Kajakbeleuchtung gelesen? :wink: Seeeehr aufschlußreich! :zwink:
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
asphaltsau1
Moderator
Beiträge: 8360
Registriert: 9. Feb 2013, 15:13
Mein Kayak: Die Zeile hat zu wenig Zeichen!
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 18211 Ostseebad Nienhagen
Alter: 39

Kajakbeleuchtung

Nov 2017 11 17:16

Beitrag von asphaltsau1 » 11. Nov 2017, 17:16

Sehr interessanter link Ron! :daumen:
Den hatte ich noch nicht gelesen.
Team Mefonieten

Mainsteam Rambler 13,5 ; Exo shark1 ;
2x Wilderness Tarpon 120 ; Hobie Revolution 13

Gruß Markus

Bild

Benutzeravatar
gobio
Moderator
Beiträge: 5819
Registriert: 23. Jul 2012, 15:00
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremervörde
Alter: 38

Kajakbeleuchtung

Nov 2017 11 19:40

Beitrag von gobio » 11. Nov 2017, 19:40

Hi.

Guter Link mit einer guten Recherche.

Das Druck ich mir aus. Plus die USCG Certifizierung und bin auf der sicheren Seite, so wie ich das verstehe :-)
Hab meine Navisafe ja fest auf einer Stange montiert.

So sieht jetzt grob meine neue Beleuchtung aus. 2 Teile von einer defekten Stippe, Fahne, Reflektionsklebeband, oben drauf kommt die Navisafe Magnethalterung und unten wird eine RAM Kugel angeschraubt. Auf dem Bild ist noch die Fassung mit gut 2m. Die neue ist nur noch 1,50 lang und auf ca. 1m einschiebbar.

Bild

Die Löcher habe ich erst mit Schaumstoff verschlossen, so dass ich noch etwas Platz hab. Danach einfach Polymorph (Kunststoff) mit kochendem Wasser erhitzt und eingefüllt. Nachdem das ganze ausgehärtet ist entfernt und mit Kleber wieder eingeklebt. Auf diese Weise kann ich nun alles mögliche anschrauben.

Bild

Gruß
Mirco
Bild
Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Threads da ich hierauf keinen Einfluss habe.

Jörgs Filme

Benutzeravatar
Koepy
Beiträge: 153
Registriert: 24. Jul 2016, 05:40
Mein Kayak: Hobie Outback 2019
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 23562 Lübeck
Alter: 43

Kajakbeleuchtung

Nov 2017 12 06:05

Beitrag von Koepy » 12. Nov 2017, 06:05

vatas-sohn hat geschrieben:
11. Nov 2017, 07:48
Hat eigentlich einer schon mal den Artikel zum Thema Kajakbeleuchtung gelesen? :wink: Seeeehr aufschlußreich! :zwink:
Sehr interessanter Hinweis, danke für die Recherche. [thx]

Das wird dann wohl meine nächste Anschaffung. SAFETY FIRST :daumen:

Ich habe da ein ganz nettes Set im Netz gefunden. Im Vergleich zum Einzelpreis einer Navi-Safe ein sehr guter Kurs wie ich finde.

Navi-Safe LED Sicherheitslicht Set
Das Leben ist kein Ponyschlecken

Gruß Koepy :cap:

Bild

Antworten

Zurück zu „Sicherheitsausrüstung“