Paddel Float,aufblasbar oder Feststoff ???

Antworten
Mgnorge
Beiträge: 212
Registriert: 27. Feb 2017, 11:09
Mein Kayak: Feel Free Lure 11.5
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Stavanger/Norwegen
Alter: 54
Kontaktdaten:
Mär 2017 05 20:24

Paddel Float,aufblasbar oder Feststoff ???

Beitrag von Mgnorge

....das ist hier die Frage ,ich weiss ???

....aber hat man(n) wirklich beim Kentern die Ruhe das Float aufzublasen oder doch besser das Feststoff-Teil einfach drüber streifen ???

...mache mir halt so meine Sicherheits-Gedanken,klar bedarf es Training,aber ich denke die Vorteile liegen beim Feststoff,oder Irre ich mich ???

....laß mich gerne eines besseren Belehren durch eventuelle Erfahrungswerte Eurerseits

Vorab schon mal Danke

gruß Martin

Benutzeravatar
Butje
Beiträge: 2088
Registriert: 18. Sep 2013, 09:12
Mein Kayak: Outback
Kayak-Pate: Nein
Mär 2017 05 20:34

Paddel Float,aufblasbar oder Feststoff ???

Beitrag von Butje

denke das Teil wird überbewertet - meine Meinung

hab mich mal gedreht - das letzte an was du denkst ist, wo ist mein Paddel Float (fest oder mit Puste :zwink: )

ein paar geschmeidige Wiedereinstiegsübungen zur rechten Zeit (vorher geübt) - vielleicht auch mit einer gebastelten oder gekauften Einstiegshilfe - sollten reichen
Andreas

Benutzeravatar
vatas-sohn
Administrator
Beiträge: 11906
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 54
Mär 2017 06 07:28

Paddel Float,aufblasbar oder Feststoff ???

Beitrag von vatas-sohn

Genau so sehe ich das auch! :daumen: Wer den Wiedereinstieg beherrscht, braucht solche Teile nicht. Und wenn, dann sicher die Feststoffdinger. Ich kann mir nämlich auch nicht vorstellen, daß man in der Ausnahmesituation einer Kenterung noch Muße hat, einen Luftballon aufzublasen....
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
jwosch
Beiträge: 443
Registriert: 13. Jun 2015, 15:07
Mein Kayak: Hobie PA12 dune und Rambler 13.5 rot
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Kiel
Mär 2017 06 08:16

Paddel Float,aufblasbar oder Feststoff ???

Beitrag von jwosch

Moin,
ich besitze beide.
Allerdings habe ich beide noch nicht getestet. Und ja, das Aufpusten dauert natürlich etwas.
Zur Zeit nehme ich den Feststofffloater mit. Er nimmt nicht zu viel Platz weg, leuchtet im Notfall durch seine Farbe und kann schlimmstenfalls auch als Kissen genutzt werden ;-)
Den Einstiegstest mache ich, wenn es wieder etwas wärmer ist und werde berichten.
Ron und Andi haben Recht, das Wiedereinsteigen muss geübt werden. Nichtsdestotrotz würde ich mich im Fall des Falles über jede zusätzliche Hilfe freuen!

Gruß
Jürgen
Team K G N :daumen:

Benutzeravatar
Butje
Beiträge: 2088
Registriert: 18. Sep 2013, 09:12
Mein Kayak: Outback
Kayak-Pate: Nein
Mär 2017 11 18:05

Paddel Float,aufblasbar oder Feststoff ???

Beitrag von Butje

Wiedereinstieg gerade getestet - erfolgreich :zwink:

Fazit: es braucht definitiv keine Hilfsmittel - aus meiner ganz persönlichen Sicht
Andreas

Benutzeravatar
Kveite
Beiträge: 3918
Registriert: 31. Jan 2012, 07:06
Mein Kayak: Hobbit Autbäck
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Paderborn, wo man nach Aldi fährt -.- Zweiter? offiziell abgemahnter Forenuser
Mär 2017 12 11:44

Paddel Float,aufblasbar oder Feststoff ???

Beitrag von Kveite

Butje hat geschrieben:
11. Mär 2017, 18:05
Wiedereinstieg gerade getestet - erfolgreich :zwink:

Fazit: es braucht definitiv keine Hilfsmittel - aus meiner ganz persönlichen Sicht

Oops, freiwillig? Wenn nicht was war passiert?
Gruß Ralf

Benutzeravatar
Butje
Beiträge: 2088
Registriert: 18. Sep 2013, 09:12
Mein Kayak: Outback
Kayak-Pate: Nein
Mär 2017 12 11:58

Paddel Float,aufblasbar oder Feststoff ???

Beitrag von Butje

kontrollierte Übung :zwink:

viewtopic.php?f=17&t=8850
Andreas

Antworten

Zurück zu „Sicherheitsausrüstung“