Welcher Haarjig?

http://www.haar-jig.de
Antworten
Benutzeravatar
Fishzilla
Beiträge: 352
Registriert: 4. Mai 2014, 18:00
Mein Kayak: Hobie Mirage Pro Angler 12
Wohnort: Harsefeld
Alter: 49
Kontaktdaten:

Welcher Haarjig?

Jun 2014 15 14:50

Beitrag von Fishzilla » 15. Jun 2014, 14:50

Ich stehe im Moment wie ein Ochse vorn Berg.

Nun habe ich ja hier schon viel gelesen und mir fiel dabei immer wieder der Köder Haarjig auf.
Ich wollte schon immer was neues ausprobieren, in meiner Not schaute ich mir sogar Fliegenruten an. Soooo verzweifelt bin ich. :zwink:

Kurz, ich suche einen Köder, den ich gleichermaßen für Mefo, Hecht, Barsch und Rapfen nutzen kann.

Angelrevier ist unser kleiner Fluss Lühe.
Tiedenabhängig, Steinig, Hängergrab in Form von Tüten, Strumpfhosen, Äste und Obstnetze )
Wasser-Oberfläche der übliche Dreck in Form von Rasenschnitt und halt andere Gartenabfälle. :schneider:
Strömung von 0-max. 7km/h.
Tiefe von 0,30-2,5 Meter.

Derzeit oder besser seit Jahren fische ich mit dem DAM-Spinner Effzett Standard in Größe 6 /20 Gramm.
Den kann ich, auf Grund von seinem relativ breiten Spinnerblatt gut mit der Strömung führen, klein Tick schneller und dann passt das schon.
Aber, ich versenke auch im Jahr 30-50 Stck.
Vorfach ist ein zumeist Stahl oder sehr selten, dickes 80ger Mono.

So, ich glaube, ich habe nun alle Eckdaten aufgezählt.

Ich bin immer wieder bei den Ködern Classic in 15gr, Darter in 15gr und vor allem den Dancing Deceiver hängen geblieben.
Gerade der Dancing Deceiver hat es mir auf Grund seiner Größe angetan.

Laut Beschreibung sollen die Köder, um Reflexe auszulösen an schlaffer Schnur zum Boden "sausen". :shock:
Und genau da bekomme ich Angst bzw. Zweifel, wie viele Köder ich wohl der Lühe opfern müsste.
Oder kann man die Köder auch sehr langsam führen, gelegentliche kleine Stopps und dann ein wenig mit der Rutenspitze twitchen.

Und dann die letzte Frage an @Frank Buchholz:
Auf deiner Page gibt es Starter Sets. Bisher Barsch-Ostsee.
Wäre es möglich, auch für Hecht und Co. so ein Paket anzubieten?

Benutzeravatar
MarioSchreiber
Administrator
Beiträge: 6018
Registriert: 4. Okt 2011, 13:28
Mein Kayak: FeelFree Lure 11.5
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 23775 Großenbrode
Alter: 47

Re: Welcher Haarjig?

Jun 2014 15 16:17

Beitrag von MarioSchreiber » 15. Jun 2014, 16:17

Ich hab das hier mal in Franks Forum geschoben damit er ohne falsche Zurückhaltung vom Leder ziehen kann ! ;) :muah:

Ich denke er kann am meisten dazu schreiben, und dann wird das Werbung !
Frank, leg los ! :)
Bild

Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2105
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel

Re: Welcher Haarjig?

Jun 2014 15 16:50

Beitrag von Frank Buchholz » 15. Jun 2014, 16:50

Danke Mario!

Das Absausen Richtung Grund soll nur die Stroßrichtrung beschreiben. Wir reden hier über 20-80cm. Beim Schleppen aus der Hand führe ich die Rute langsam nach vorne und dann flott nach hinten, dabei bewegt sich der Jig je nach Kopfgewicht und Bootsgeschwindigkeit ca. 50-80cm senkrecht nach unten.Das wirkt Wunder, selbst wenn es bis zum Grund noch 4m oder mehr sind. Am Strand und am Bach sind es je nach Tiefe nur 10-30cm. Wirklich auf den Grund schlagen lasse ich den Jig nur dort wo ich es verantworten kann ohne ihn abzureißen oder dauernd den Propeller zu verstopfen. Beim Spinner Jig Fischen auf Dorsch zum Beispiel. Dort hole ich langsam und gleichmäßign in Grundnähe ein, und wenn es zuppelt gebe ich ein Stück Schnur nach.
Fang am Besten erstmal mal mit MarabouJigs, Propellerfischchen und Fransenjigs von 3,5 bis 6gr an. Die sind extrem vielseitig und überraschend gut selbst auf handfeste Hechte wie der 86er neulich aus dem Rhein zeigt, hätte ich nicht erwartet.

Was das Starterpaket Hecht angeht muß ich Dich enttäuschen, der Dancing Deceiver ist von der Größe her mein erster echter Hechtkköder. Da ist noch nicht soviel mit Paket. :zwink: Wenn ich die Spinnerbait Arme gelistet habe kannst Du aus jedem Jig einen Spinnerbait machen. Da habe ich bzgl. der Hechte aber noch keine Erfahrungen.

Gruß
:wink2:
Frank
Bild

Benutzeravatar
Fishzilla
Beiträge: 352
Registriert: 4. Mai 2014, 18:00
Mein Kayak: Hobie Mirage Pro Angler 12
Wohnort: Harsefeld
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Welcher Haarjig?

Jun 2014 15 16:53

Beitrag von Fishzilla » 15. Jun 2014, 16:53

MarioSchreiber hat geschrieben:Ich hab das hier mal in Franks Forum geschoben damit er ohne falsche Zurückhaltung vom Leder ziehen kann ! ;) :muah:

Ich denke er kann am meisten dazu schreiben, und dann wird das Werbung !
Frank, leg los ! :)
Darauf habe ich gehofft. :zwink:
Konnte hier kein Thema eröffnen.

Dank dir.

Benutzeravatar
Fishzilla
Beiträge: 352
Registriert: 4. Mai 2014, 18:00
Mein Kayak: Hobie Mirage Pro Angler 12
Wohnort: Harsefeld
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Welcher Haarjig?

Jun 2014 15 17:12

Beitrag von Fishzilla » 15. Jun 2014, 17:12

Frank Buchholz hat geschrieben: Fang am Besten erstmal mal mit MarabouJigs, Propellerfischchen und Fransenjigs von 3,5 bis 6gr an. Die sind extrem vielseitig und überraschend gut selbst auf handfeste Hechte wie der 86er neulich aus dem Rhein zeigt, hätte ich nicht erwartet.
Oh Gott.
So kleine Köder? :shock:
Dann muss ich wohl echt umdenken und das fällt mir anfangs bestimmt schwer.
Frank Buchholz hat geschrieben:Was das Starterpaket Hecht angeht muß ich Dich enttäuschen, der Dancing Deceiver ist von der Größe her mein erster echter Hechtkköder. Da ist noch nicht soviel mit Paket. :zwink: Wenn ich die Spinnerbait Arme gelistet habe kannst Du aus jedem Jig einen Spinnerbait machen. Da habe ich bzgl. der Hechte aber noch keine Erfahrungen.
Gruß
:wink2:
Frank
Von Prinzip her traue ich den Dancing Deceiver was zu.
Zum Glück sind bei uns im Fluss die Hechte sowie Rapfen nicht die hellsten Leuchten im Wasser.

Ich dachte als Starterpaket den Dancing Deceiver in verschiedenen Farben. Die Größen sind ja so vollkommen okay.
Aber generell ist der bestellbar oder habe ich dass nun total falsch verstanden?

Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2105
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel

Re: Welcher Haarjig?

Jun 2014 15 19:30

Beitrag von Frank Buchholz » 15. Jun 2014, 19:30

Sorry, hab den Bestand gerade aktualisiert. Mir waren zwischendurch die Schwanzfedern ausgegangen aber jetzt ist er wieder lieferbar. Ich kann Dir auch ein paar der neuen Zanderjigs machen die ich grad ausprobiere. Die sind von der Größe her dazwischen, etwa 13gr schwer und deutlich günstiger, ca. 6 Euro. Picr will leider grade nicht, probieren wir was anderes....
Bild
Bild

Benutzeravatar
Fishzilla
Beiträge: 352
Registriert: 4. Mai 2014, 18:00
Mein Kayak: Hobie Mirage Pro Angler 12
Wohnort: Harsefeld
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Welcher Haarjig?

Jun 2014 15 21:36

Beitrag von Fishzilla » 15. Jun 2014, 21:36

Ja cool.
Dann würde ich davon ganz gerne fünf Stück von kaufen.
Soll ich mich dann bei dir im Shop registrieren oder sind die in der Artikelliste noch nicht gepflegt?
Wobei, kann mich ja morgen eh da anmelden.
Musst du nur sagen, wie es für dich an besten ist.

Gruß Stefan.

Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2105
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel

Re: Welcher Haarjig?

Jun 2014 15 21:54

Beitrag von Frank Buchholz » 15. Jun 2014, 21:54

Schön dass sei dir gefallen! Bitte registriere dich im Shop. Dann kannst du immer noch formlos bestellen an frank.und.frei@gmx.de.

Gruß
:wink2:
Frank
Bild

Benutzeravatar
KaJakFishIng
Beiträge: 801
Registriert: 3. Okt 2013, 11:46
Mein Kayak: native mariner 12.5 propell angler olive
Wohnort: Duisburg
Alter: 25

Re: Welcher Haarjig?

Jun 2014 16 05:32

Beitrag von KaJakFishIng » 16. Jun 2014, 05:32

Den 3,5gr haarjig kann ich auch nur empfehlen. Du wirst erstaunt sein wie schnell die doch absinken . Und ich fische mit einer rute von ich meine 7- 28 gramm und 2,40m lang. Und bin bestens damit bedient. Wobei irgendwann was leichteres kommt.

Spaß macht es trotzdem den köder anzubieten. Und bis jetzt auch erfolg gehabt. Fische diesen köder auch erst seit einer woche intensiv.

Gruß Dennis
"Team Egoisten"
Boot Egoisten II

Benutzeravatar
grumic81
Beiträge: 174
Registriert: 3. Aug 2016, 20:02
Mein Kayak: Native Mariner Waterkraft 12,5 Propeller
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Eggenfelden
Alter: 37

Re: Welcher Haarjig?

Nov 2016 03 18:38

Beitrag von grumic81 » 3. Nov 2016, 18:38

Hallo,

ich hole das Thema nochmal hoch :wink2:

Welche Haarjig eignet sich am besten zum Vertikalfischen auf Zander und Großbarsche?
Leichte Strömung und Tiefen bis 10 Meter?

Hatte evtl. an Spinner Bunny in 17 Gramm, Spinnmeister oder Spinner Jigs in 22 Gramm gedacht ?
Welche Köder brachten vertikal die besten Erfolge?

Gruß Mike

Antworten

Zurück zu „Frank Buchholz's Haarjigs“