ZWEITER Workshop Streetfishing Meerforelle 15.01.17

http://www.haarjig.de
Antworten
Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2059
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel

ZWEITER Workshop Streetfishing Meerforelle 15.01.17

Dez 2016 07 14:07

Beitrag von Frank Buchholz » 7. Dez 2016, 14:07

Moin!

auf vielfachen Wunsch gebe ich am Sonntag den 15.01. einen zweiten Termin. Da es leider Misverständnisse bzgl. der Anmeldung gegeben hat nochmal der Hinweis: als Anmelddung (=Eintrittskarte) gilt NUR DER ERWERB DES SETS IM SHOP. Für jede teilnehmende Person die einen Platz beansprucht bitte ich ein Set zu ordern. Weniger anglerisch interessierte Begleitpersonen wie Ehefrauen oder Kinder bekommen bei Erscheinen auf Wunsch die Hälfte in Bar erstattet. Ich werde diesmal Anmeldungsbestätigungen versenden, aber NUR PER EMAIL AN KLARNAMEN ÜBER DEN SHOP. Hier nochmal die Info - identisch dem letzten Mal:

Da ich meine Werkstatt direkt am Wasser habe und die Kieler Förde täglich als Köder-Testbecken benutzen kann fange ich die Mehrzahl meiner Forellen seit einigen Jahren trockenen Fußes. Das ist wie jedes andere "Streetfishing" auch grundsätzlich ganzjährig mit (variierendem) Erfolg möglich, es gibt bei den Forellen jedoch einige Besonderheiten zu beachten die ich im Rahmen eines Workshops gerne an euch weitergebe. Vieles davon ist auch auf dem :sot-fish: und beim Wat- und Bootsangeln, am Kanal sowie auf Dorsch hilfreich. Damit nicht nur Kieler etwas davon haben liegt der Schwerpunkt auf übertragbaren Tips bzgl. dem Lesen von Bodenstrukturen, Nutzung von frei zugänglicher Navi-Software etc., jahreszeitlichen Besonderheiten aber auch dem Einsatz innovativer vertikal- bzw. diagonaler Techniken und Köder.
Bild

An Beifängerfliegen und Spiros kommt man dabei nicht vorbei, daher wird auch Achim Stahl von Serious Flyfishing teilnehmen und ein paar Muster anbieten mit denen er seit 30 Jahren im Raum Kiel erfolgreich ist. Hauptsächlich geht es jedoch um Spinnköder, also eigenschwere HaarJigs und Zinnpilker.

Bild

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, wegen der begrenzten Teilnehmerzahl und den Sicherheitsbestimmungen meines Vermieters (Werksgelände Lindenau AG) muß ich jedoch eine gewisse Verbindlichkeit einfordern: Als Anmeldung gilt der Erwerb eines "Aktions-Set" für 20 Euro in meinem Shop. Das gekaufte Set gilt auf dem Workshop als Warengutschein zur freien Auswahl. Wer kurzfristig absagt oder einfach nicht erscheint bekommt (m)eine Auswahl an Ware nach hause geschickt.

Ablauf:
9.30h Einlass Christianspries 30 24159 Kiel
10h Beginn - Präsentation, Diskussion, Ködervorführung im Schaubecken
ca. 13h Grillen, Quatschen, Kaufen
anschließend praktische Vorführung der Pilker im "grossen Becken" und freies Fischen mit open end an einem weitläufigen Ufergelände in der näheren Umgebung.
Bild
Ein grossser Besucherparkplatz der Lindenau AG ist vorhanden. Wasser, Kaffee und Grillmöglichkeit werden gestellt, ansonsten ist Selbstversorgung erwünscht. Wer fischen mag sollte einen langen Teleskop- oder Molenkescher und eine mittlere Spinnrute (15-30gr) mitbringen. Für das Wetter sind die Teilnehmer verantwortlich!

Viele Grüße
:wink2:
Frank
Zuletzt geändert von Frank Buchholz am 7. Dez 2016, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Jack
Beiträge: 188
Registriert: 16. Jul 2015, 09:11
Mein Kayak: Tarpon 120
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Kiel

Re: ZWEITER Workshop Streetfishing Meerforelle 14.01.17

Dez 2016 07 14:28

Beitrag von Jack » 7. Dez 2016, 14:28

Hi Frank, super toll das du einen zweiten Workshop machst. Leider kommt mir mal wieder die Arbeit dazwischen.
Wünsche allen Beteiligten viel Spaß.

Gruß Basti.

PS. Der 14.01.17 ist ein Samstag. :fish:

Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2059
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel

Re: ZWEITER Workshop Streetfishing Meerforelle 15.01.17

Dez 2016 07 14:42

Beitrag von Frank Buchholz » 7. Dez 2016, 14:42

Belasse Sonntag, streiche 14., setze 15. ... Danke! [thx]
Bild

Lokalrunde
Beiträge: 521
Registriert: 29. Jul 2015, 14:26
Mein Kayak: Tarpon 120
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Hamburg

Re: ZWEITER Workshop Streetfishing Meerforelle 14.01.17

Dez 2016 07 14:44

Beitrag von Lokalrunde » 7. Dez 2016, 14:44

Wie lang muss der Kescher denn sein?
Reichen 2,5m?

Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2059
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel

Re: ZWEITER Workshop Streetfishing Meerforelle 15.01.17

Dez 2016 07 14:57

Beitrag von Frank Buchholz » 7. Dez 2016, 14:57

Da wir in der Gruppe unterwegs sind werden wir schon eine Lösung finden sollte die Mauer tatsächlich mal etwas höher sein, das passt schon.
Bild

Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2059
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel

Re: ZWEITER Workshop Streetfishing Meerforelle 15.01.17

Dez 2016 10 18:02

Beitrag von Frank Buchholz » 10. Dez 2016, 18:02

Der Workshop ist auch voll, bitte keine Anmeldungen mehr, danke!

Gruß
:wink2:
Frank
Bild

Lokalrunde
Beiträge: 521
Registriert: 29. Jul 2015, 14:26
Mein Kayak: Tarpon 120
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Hamburg

ZWEITER Workshop Streetfishing Meerforelle 15.01.17

Feb 2017 10 11:54

Beitrag von Lokalrunde » 10. Feb 2017, 11:54

Also mir hat der Workshop echt gut gefallen.
Wie wäre es denn mit nem Workshop fürs Kajakfischen.
Also z.b. nen Workshop im Sommer "Vertikal auf Meerforelle". :cap:
Wäre ja quasi zugeschnitten auf den Flatterjig...
Das ist ne Geschichte die mich wahnsinnig interessiert.

Bestimt auch für die leute ausm Süden interessant, da man so ja auch tiefstehende Seeforellen einfach erreichen kann.

Gruß Niels

Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2059
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel

ZWEITER Workshop Streetfishing Meerforelle 15.01.17

Feb 2017 12 10:55

Beitrag von Frank Buchholz » 12. Feb 2017, 10:55

Lokalrunde hat geschrieben:
10. Feb 2017, 11:54
Wie wäre es denn mit nem Workshop fürs Kajakfischen.
Also z.b. nen Workshop im Sommer "Vertikal auf Meerforelle". :cap:
Wäre ja quasi zugeschnitten auf den Flatterjig...
Das ist ne Geschichte die mich wahnsinnig interessiert.

Bestimt auch für die leute ausm Süden interessant, da man so ja auch tiefstehende Seeforellen einfach erreichen kann.
Dafür ist die Zeit noch nicht reif. Nüchtern betrachtet muss ich feststellen dass auf so einem "Workshop" nicht wirklich Austausch stattfindet sondern dass die Teilnehmergruppe erstmal einen Vortrag erwartet. Mein eigenes praktisches Wissen ist dazu aber noch zu dünn. Ich weiß vom Hafenangeln und von einer Handvoll "Heavy User" unter meinen Kunden dass die Methode bei uns funktioniert, aber meine eigenen Erfahrungen sind noch nicht ausreichend um den Vorturner zu spielen.

Ich habe bisher vor allem die Erfahrung gemacht dass die Ostsee für das direkte Abkupfern einer rein vertikalen Taktik einfach zu flach ist. Es gibt nur wenige mit dem Kajak erreichbare Hotspots in mehr als 10m Tiefe wo ganzjährig Fischkonzentrationen zu erwarten sind und sich eine rein vertikale Präsentation lohnt. Meistens stehen die Fsche über 4-9m tiefem Wasser und der Ausschnitt des Echolotkegels ist zu klein um Anzeigen gezielt anzusprechen.

Es bleibt eine eher diagonale Präsentation, d.h. ich suche mir eine interessante Bodenstruktur, setze einen Anker oder Treibanker und fische dann nach links und rechts die gesamte Wasssersäule ab wie im Hafen. Das funktioniert, aber ich hab noch nicht die Routine und vor allem die vorzeigbaren Erfolge um eine Gruppe wirklich mitzuziehen.

Ich würde gerne einen "echten" Workshop moderieren aber nur wenn sich genügend erfolgreiche Angler bereit erklären ihre Erfahrungen dort auszutauschen. Wer mich kennt weiß dass ich in so einer Situation überhaupt kein Problem damit habe dass dabei natürlich auch andere Köder und unterschiedliche Meinungen und Ansätze zur Sprache kommen.
Bild

Lokalrunde
Beiträge: 521
Registriert: 29. Jul 2015, 14:26
Mein Kayak: Tarpon 120
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Hamburg

ZWEITER Workshop Streetfishing Meerforelle 15.01.17

Feb 2017 12 12:30

Beitrag von Lokalrunde » 12. Feb 2017, 12:30

Tja schade, wirklich beisteuern kann ich zu dem Thema leider kaum etwas.
Eventuell aber nächstes Jahr.

Antworten