Als Anfäger zum KFO?

Antworten
Loki
Beiträge: 15
Registriert: 14. Feb 2018, 11:35
Mein Kayak: Hobie Compass
Kayak-Pate: Nein

Als Anfäger zum KFO?

Mär 2018 02 19:47

Beitrag von Loki » 2. Mär 2018, 19:47

Hallo Leute,

da wir eben die Bestellung für unsere 2 Hobie Compass abgegeben haben, stellt sich für uns natürlich die Frage.
Ist das KFO 2018 auch etwas für uns?

Pro:
- Wir haben da zufällig Urlaub
- Wir angeln und Campen gern. Gern Yakn kommt noch 😊

Dagegen:
- Wir kommen aus dem Allgäu (also min. 9 Std. fahrt…)
- Mit 6 Wochen Yak Erfahrung schon aufs Meer? HMMM


Was brauchen wir so an Yak-Ausrüstung? Braucht es einen Trockenanzug? (reicht eine Bade/Wat-/Trockenhose?)

Wie seht Ihr das?

[thx]
3,14% aller Seefahrer sind πraten.

Benutzeravatar
Butje
Beiträge: 1945
Registriert: 18. Sep 2013, 09:12
Mein Kayak: Outback
Kayak-Pate: Nein

Als Anfäger zum KFO?

Mär 2018 02 20:12

Beitrag von Butje » 2. Mär 2018, 20:12

mehr nette Leute aus dem Forum kommen sonst im Jahr auf einen Haufen nicht zusammen - soviel ist sicher :zwink:

das Wetter ist leider nicht vorhersehbar - aber unter normalen Bedingungen sollte es kein Problem darstellen, auch als

Neu-Einsteiger ein paar Runden auf der Ostsee zu drehen

zur benötigten Kleidung kann man pauschal wohl nix sagen - ein Trocki bietet aber immer den maximalen Schutz

vielleicht plant ihr ein paar Tage mehr ein - ob nun frühere Anreise oder ein anderer Ort an der Ostseeküste - dann würde sich die Anfahrt in jedem Fall lohnen :daumen:
Gruß Andreas :hat:

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 11127
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 53

Als Anfäger zum KFO?

Mär 2018 02 22:22

Beitrag von vatas-sohn » 2. Mär 2018, 22:22

Loki hat geschrieben:
2. Mär 2018, 19:47
...Ist das KFO 2018 auch etwas für uns?...
Die einzigen Leute, für die das KFO sicher nichts ist, sind diejenigen, die sowas ablehnen. Alle anderen haben definitiv ihren Spaß daran. Soviel geballte Kompetenz zum Thema wirst Du zumindest in Deutschland nicht finden. Jeder, aber auch wirklich Jeder auf diesem Treffen ist hilfsbereit, gibt gerne Auskunft und hält mit Tips nicht hinter dem Berg. Ist schon ein toller Haufen. :daumen: Ihr wärt sicher die Ersten, die enttäuscht wären. :cap:
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
asphaltsau1
Moderator
Beiträge: 8358
Registriert: 9. Feb 2013, 15:13
Mein Kayak: Die Zeile hat zu wenig Zeichen!
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 18211 Ostseebad Nienhagen
Alter: 38

Als Anfäger zum KFO?

Mär 2018 03 09:42

Beitrag von asphaltsau1 » 3. Mär 2018, 09:42

Loki hat geschrieben:
2. Mär 2018, 19:47
Ist das KFO 2018 auch etwas für uns?
Gerade für euch sollte das was sein! :daumen:
Loki hat geschrieben:
2. Mär 2018, 19:47
Mit 6 Wochen Yak Erfahrung schon aufs Meer? HMMM
Mein allererster Ausritt überhaupt, ging auf die Ostsee.
Nach 6 Wochen wisst ihr doch schon, wie das alles funktioniert.
Und sooo viel Gemeinschaft zum "an die Hand nehmen" werdet ihr sonst nirgends finden.
Die Anreise wäre der einzige Wermutstropfen...
Aber es lohnt sich!
Viele von uns sind schon Tage vorher da und einige bleiben auch länger dort.
Loki hat geschrieben:
2. Mär 2018, 19:47
Was brauchen wir so an Yak-Ausrüstung? Braucht es einen Trockenanzug? (reicht eine Bade/Wat-/Trockenhose?)
Was du wirklich an Ausrüstung brauchst, weißt du wohl erst nach den KFO. :zwink:
Wenn ihr euch anderen anschließt, geht's auch ohne Echolot und GPS.
Auf jeden Fall wären ein paar Ruten nicht schlecht. :muah:

Ein Trockenanzug stellt schon das Optimum dar.
Eine ordentliche Trockenhose (wie z.B. die Ion bib), steht dem aber in kaum etwas nach.
Zur Not geht auch eine Wathose.
Damit hab ich auch angefangen.
Es kommt aber schon auch auf die Paddeljacke an.
Schwimmweste ist ganz wichtig!!!!
Und wenn ihr habt, ein paar PMR Funken. :wink:
Team Mefonieten

Mainsteam Rambler 13,5 ; Exo shark1 ;
2x Wilderness Tarpon 120 ; Hobie Revolution 13

Gruß Markus

Bild

Benutzeravatar
gobio
Moderator
Beiträge: 5763
Registriert: 23. Jul 2012, 15:00
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremervörde
Alter: 38

Als Anfäger zum KFO?

Mär 2018 05 20:13

Beitrag von gobio » 5. Mär 2018, 20:13

Hi.

Pro:
- Geniale Stimmung egal bei welchem Wetter
- Sehr netter Austausch
- Flohmarkt
- Hilfsbereitschaft
- Lustige Leute und neue Freundschaften können entstehen
- Super Austausch und Fachsimpeln
- Manche sind auch mit Frau und Kind da und alle waren bisher sehr zufrieden
- Auf der Insel gibt es auch bissl was neben dem KFO zu entdecken ( z.B. Meeresaquarium oder Kletterturm)

Contra
- Weite Anfahrt (ggf. Kombinieren mit einem anderen Urlaub oder bissl länger vor Ort bleiben)
- Wetter nicht vorhersehbar ( allerdings auf der Insel findet man meist noch ein Plätzchen zum Fischen)

Mitnehmen: Bezüglich Klamotte wurde ja schon was gesagt. Ausrüstung zum Angeln ist nahezu die gleiche wie beim Angeln zu Hause. Also kurze Spinnruten.
Für Platte bis 10gramm WG sehr leichtes Fischen. Ggf. mal Frank anhauen ob er zwei drei Köder für euch mitbringt
Für Platte geht aber auch Caralona Rig mit Watti WG so bis 30gramm
Dorsch Mefo ne Rute so 50-80gramm WG - Paar schlanke Blinker oder Schlanke Wobbler und noch paar Gufis in Rot, Motoroil oder Orange.

Brandungsangeln wenn gar nix vom Land aus geht. Lange Rute bis 100gramm Wufgewicht. Also irgendeine Karpfenangel oder ne längere Grundrute. Normales Grundblei und Wurmhaken.

Zur Not hat aber bestimmt der ein oder andere auch mal nen Gufi über.

Gruß
Mirco
Bild
Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Threads da ich hierauf keinen Einfluss habe.

Jörgs Filme

Benutzeravatar
MarioSchreiber
Administrator
Beiträge: 6016
Registriert: 4. Okt 2011, 13:28
Mein Kayak: FeelFree Lure 11.5
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 23775 Großenbrode
Alter: 47

Als Anfäger zum KFO?

Mär 2018 07 06:57

Beitrag von MarioSchreiber » 7. Mär 2018, 06:57

Gerade als "Anfänger" ist solch ein Treffen doch genial !
Erstens sind alle Teilnehmer sehr aufgeschlossen und hilfsbereit !
Sollte man kein "Einsiedler" sein ist es ein leichtes Anschluss zu finden !
Ein gemeinsames Interesse verbindet nun mal. Und wenn man vom Kayakangeln b.z.w. vom Meeresangeln noch keine Ahnung haben sollte, so verbindet uns doch alle schon mal das Thema angeln ... ;)

Wie Mirco schon schrieb sind viele von uns schon früher da, oder sie bleiben nach dem Wochenende noch etwas länger. Daher sollte sich eine weite Anreise für euch lohnen. Wenn ihr auf der Zeltwiese oder auf einem Auto ein Kayak seht, dann quatscht dessen Besitzer einfach an ... schon ist der Anschluss hergestellt. :)

Das angeln an sich ist kein Hexenwerk. Mirco hat ja schon was zu Ruten und Ködern geschrieben.
Bestimmt werden andere euch zur Not mit Ködern aushelfen.
Oder der Flohmarkt gibt was her !
In Burg a.F. gibt es außerdem zwei Angelläden die alles gängige führen.

Was immer wieder positiv über das Treffen erwähnt wird ist wie freundschaftlich und familiär die Atmosphäre ist. Viele nichtangelde Frauen, Kinder, Hunde ... einfach eine tolle Truppe.
Viele von uns kennen sich ja nur vom schreiben im Forum und da bietet das Treffen die Möglichkeit mal den Menschen hinter den Texten kennenzulernen... da sind viele Freundschaften entstanden. Selbst wenn man sich nur einmal im Jahr auf der KFO trifft !
Mittlerweile haben wir die Zeltwiese ja schon fast komplett übernommen. Du kannst von Zelt zu Zelt gehen und immer neue Leute, Ausrüstung und Boote kennenlernen ...
Wie gesagt, alle sehr aufgeschlossen.

Normal reicht es mit einem rohen Steak, gut sichtbar, über den Platz zu laufen und kurze Zeit später sitzt du an irgendeinem Grill, bekommst Salat und Getränke angeboten und hast eine gute Zeit ! :)

Oder ? ... übertreibe ich ? ;)
Bild

Benutzeravatar
Malte
Beiträge: 2435
Registriert: 24. Feb 2014, 12:27
Mein Kayak: Pa 14 & Coleman RAM 14
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: Hamburg, Hoheluft
Alter: 27

Als Anfäger zum KFO?

Mär 2018 07 09:32

Beitrag von Malte » 7. Mär 2018, 09:32

MarioSchreiber hat geschrieben:
7. Mär 2018, 06:57

Normal reicht es mit einem rohen Steak, gut sichtbar, über den Platz zu laufen und kurze Zeit später sitzt du an irgendeinem Grill, bekommst Salat und Getränke angeboten und hast eine gute Zeit ! :)

Oder ? ... übertreibe ich ? ;)
Mir wurde sehr häufig, warmes alkoholfreies Bier angeboten..... Da müssen wir bei einer bestimmten Person nochmal Nachhilfe geben!

Aber so im großen und ganzen stimmt das=)

Ist eine super Veranstaltung!
Bild

Teamangler "FRANK BUCHHOLZ'S HAARJIGS und VMC"

Benutzeravatar
mitch69
Beiträge: 190
Registriert: 7. Mai 2014, 14:00
Mein Kayak: Outback in Signalyellow
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Langenhagen
Alter: 49

Als Anfäger zum KFO?

Mär 2018 07 09:53

Beitrag von mitch69 » 7. Mär 2018, 09:53

Moin,

ich bin vor zwei Jahren auch als Kayak-Neuling angereist. Ich kannte vorher nur Torsten, von dem ich ein paar Monate vorher mein Tarpon gekauft hatte.
Wie Mario schon geschrieben hat, wenn man kein "Einsiedler" ist, ist es einfach eine geile Veranstaltung um verrückte Gleichgesinnte zu treffen.
Ich freu mich wie Bolle auf mein 3. KFO. :yak:
Und aufs Spanferkel :muah:
Gruß :cap:
Mitch

Loki
Beiträge: 15
Registriert: 14. Feb 2018, 11:35
Mein Kayak: Hobie Compass
Kayak-Pate: Nein

Als Anfäger zum KFO?

Mär 2018 07 14:38

Beitrag von Loki » 7. Mär 2018, 14:38

OK OK. sind ja schon angemeldet :cap:

Angeltechnisch bin ich/wir umfangreich ausgerüstet, Süßwasser wie Salzwasser (wobei hier mehr Norge zeug dabei ist, sollte aber für die Ostseebabys auch reichen) Mal gugn was ich alles einpack.
Campingplatz jetzt schon reservieren? Wird ja die Zeltwiese?
- Kühltruhe gibt´s Vorort habe ich gelesen, die auch vorher reservieren?
Sichert Ihr die Boote Nachts? Sprengfalle, Mauer, Betrunkener Dobermann etc?
(Wir/Frau will „kurz“ zum Shoppen nach Hamburg, gibt’s hier ne Frauen Reisegruppe *duckundwech*)
Die zusätzliche Abgabe fürs Angeln gibt’s noch?


In Zwei Wochen kommen unsere Compass, Unsere Seen hier Tauen, Ein Glück jetzt kommt der Frühling.
3,14% aller Seefahrer sind πraten.

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 11127
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 53

Als Anfäger zum KFO?

Mär 2018 07 16:29

Beitrag von vatas-sohn » 7. Mär 2018, 16:29

Loki hat geschrieben:
7. Mär 2018, 14:38
OK OK. sind ja schon angemeldet...
:daumen: :daumen: :daumen:
Loki hat geschrieben:
7. Mär 2018, 14:38
...Campingplatz jetzt schon reservieren? ...
Die Meisten machen das! Wenn voll dann Problem! :zwink:
Loki hat geschrieben:
7. Mär 2018, 14:38
... Kühltruhe gibt´s Vorort habe ich gelesen, die auch vorher reservieren?...
Auf jeden Fall! Oder eigene Kühltechnik mitbringen. Oder gleich auf den Grill. Ach ja: Erstmal fangen! :zwink:
Loki hat geschrieben:
7. Mär 2018, 14:38
Sichert Ihr die Boote Nachts? ...
Ich ja (ja ich weiß was jetzt kommt: Erstmal abladen... hahaha... :lol: ), andere nicht. Manch einer läßt sein Gefährt sogar unten am Strand liegen...
Loki hat geschrieben:
7. Mär 2018, 14:38
...In Zwei Wochen kommen unsere Compass...
Nochmal: :daumen: :daumen: :daumen:
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Antworten

Zurück zu „KFO - 2018“