Hallo aus Stuttgart

Stellt euch den anderen vor !
Antworten
CoBolt
Beiträge: 7
Registriert: 10. Jan 2023, 18:45
Mein Kayak: Grapper Catfish 10
Kayak-Pate: Nein
Jan 2023 10 19:24

Hallo aus Stuttgart

Beitrag von CoBolt

Hallo zusammen,

ich bin aus Stuttgart, 40 Sonnenumrundungen alt und habe mich im Forum angemeldet, weil ich mir ein Angelkajak zugelegt habe. Leider kamen mit der Lieferung auch schon die ersten Probleme, bei denen ich auf Eure Hilfe hoffe. Aber dazu später.
Ich habe in den letzten Jahren aufgrund der Corona-Langeweile und den Online-Angeboten verschiedenste Scheine gemacht, darunter sämtliche Bootsführerscheine, Funkscheine, Pyroschein etc. aber auch den Fischereischein. Wollte ich schon lange. Letztes Jahr habe ich mir ein Schlauchboot (Polarbird 360) mit 10 PS Außenborder gekauft, das Boot mit Motor auch erfolgreich für Binnengewässer und den Bodensee zugelassen.
Diesen Winter habe ich mir dann gedacht, dass es toll wäre ein Angelkajak mit Pedalantrieb zu besitzen, es auf dem Autodach transportieren zu können und so einfach schnell mal ohne großen Aufwand auf Neckar oder Bodensee fahren zu können.
Auf dem Neckar gar kein Problem: Name, Adresse und Telefonnummer auf einem Schild im Boot anbringen, einen Namen oder ein Motto außen drauf, schon kann es los gehen. Angeln ist allerdings auf dem Neckar nicht vom fahrenden Boot aus erlaubt, sondern nur vom am Ufer festgemachten Boot.
Am Bodensee ist das leider nicht so einfach. Ich dachte zuerst, dass es mit dem Kajak kein Problem sein sollte, weil Kajaks am Bodensee nicht registrierungspflichtig sind, aber die Rückmeldung vom Landratsamt Bodenseekreis: "Da Ihr Kajak aufgrund des Pedalantriebs als Tretboot gewertet wird, ist es registrierpflichtig. Diese Registrierung kann mit dem ausgefüllten Formular im Anhang und den darin aufgeführten Unterlagen beantragt werden. Sie erhalten dann zu ihrem Kennzeichen noch einen unbefristet gültigen Bootsausweis." So weit so gut, eigentlich ja auch kein Problem, aber jetzt das Thema das mich interessiert und weshalb es doch ein Problem ist: die verlangen ein Handbuch in deutscher Sprache und eine Konformitätserklärung. Beides wurde mit dem Kajak nicht mit geliefert (aus Bulgarien, Grapper Kajaks). Grapper Kajaks meinte, dass man zu Fahrrädern auch keine Anleitung und Konformitätserklärung mit liefert. Eigentlich ist das nach EU-Recht aber schon so, dass man das muss.

Habe beim Stöbern im Forum erstmal nichts dazu gefunden. Hat jemand von Euch vielleicht Erfahrungen mit der Anmeldung eines Angelkajaks als Tretboot auf dem Bodensee? ... und mit Dokumenten die beim Kajak dabei sein müssen? Habe auf der Karte gesehen, dass manch einer in der Nähe vom Bodensee wohnt. ... hoffentlich mit Pedalantrieb und Erfahrung mit der Anmeldung.

Ich freue mich auf Rückmeldungen und auf das Forum, das ich jetzt erstmal weiter anschauen werde.

P.S.: verzeiht mir, wenn genau das Thema irgendwo im Forum schon ausgiebig diskutiert wurde und ich es nur übersehen habe.

Grüße, Petri Heil und immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel, oder was sagt man hier am ehesten.? ;-)
Benutzeravatar
Goldlachs
Beiträge: 806
Registriert: 28. Mai 2016, 13:10
Mein Kayak: Feelfree Lure 10
Kayak-Pate: Nein
Jan 2023 10 20:32

Hallo aus Stuttgart

Beitrag von Goldlachs

Zunächst einmal :wc: hier im Forum, viel :petri: und immer eine Handbreit Wasser unterm Antrieb!

Dir muss ordentlich langweilig gewesen sein bei all den Kursen, Scheinen, Prüfungen … :muah:

Was mir zuerst einfiel: wer viel fragt, geht viel irr! Aber das hilft dir natürlich nicht und ist wenig zielführend.

Ich angle auch im Bodensee. Allerdings mit einem „Paddelboot“. Die BSO (Bodensee-Schiffahrts-Ordnung) ist bezüglich „Kajak mit Tretantrieb“ m.E. nicht sehr präzise. Soll heißen dein Gefährt könnte sowohl als Ruderboot („… ein Fahrzeug, das nur durch Ruder oder andere mit menschlicher Kraft betriebene Einrichtungen fortbewegt wird“) wie auch als Tretboot angesehen werden. Wobei mit „Tretboot“ m.E. nur Vermiet-Boote gemeint sind. Wie dem auch sei: die Rechtslage finde ich nicht sooo eindeutig.

Ich an deiner Stelle würde eine pragmatische Vorgehensweise wählen und es bei einer Kontrolle „drauf ankommen“ lassen. Auch mit der Wapo kann man reden! Ein Paddel hast du vermutlich sowieso dabei, oder? Also verwendest du ein Paddel zur Fortbewegung (= Paddelboot, also nur Kennzeichnungspflicht) und den Tretantrieb höchstens einmal, um die Drift auszugleichen, sprich um auf der Stelle stehen zu bleiben.

Weniger Bürokratie und mehr „Macher“ braucht das Land (in diesem Fall: The Länd :zwink: )!

:cap:
Jens
"Lausche auf den Ton des Wassers und du wirst eine Forelle fangen."
Irische Weisheit
Benutzeravatar
Mefofreund
Administrator
Beiträge: 10082
Registriert: 11. Feb 2012, 09:50
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Teltow / Brandenburg
Alter: 54
Jan 2023 11 05:26

Hallo aus Stuttgart

Beitrag von Mefofreund

Dann sei bei uns :wc:
Mir reicht ja schon meine Englischqualifizierung,
aber was du da alles gemacht hast.
Hut ab.
Bei uns wirst du sicherlich einige Antworten auf deine Fragen finden.

Gruß Jörg
"Wer fängt hat Recht" Bild "Bis bald am Wasser"

Mein Kanal
CoBolt
Beiträge: 7
Registriert: 10. Jan 2023, 18:45
Mein Kayak: Grapper Catfish 10
Kayak-Pate: Nein
Jan 2023 11 19:06

Hallo aus Stuttgart

Beitrag von CoBolt

Hallo Goldlachs und Mefofreund,

ich denke auch, wenn ich nicht beim Amt angefragt hätte, hätte niemals jemand etwas gesagt, wenn ich es einfach getan hätte. Aber ich möchte schon gerne immer alles korrekt machen und die haben jetzt meinen Namen und ich ein Bodensee Schifferpatent zu verlieren. Habe heute Morgen nochmal mit dem Sachbearbeiter telefoniert und ihm vorher ein Bild von dem Kajak geschickt. Da meinte er, und ich war zuversichtlich, dass man das schon als Kajak durchgehen lassen könnte. Er wollte noch Rücksprache mit seinem Kollegen/Chef halten und mir dann Rückmeldung geben. Antwort nach ein paar Stunden: wenn ich den Pedalantrieb abmontiere und mit Paddeln fahre geht es als Kajak ohne Registrierung durch, wenn der Pedalantrieb dran ist muss ich es registrieren. Ich denke auch, dass die sich wegen unklarer Definitionen einfach unsicher sind und im Zweifel einfach dagegen entscheiden. So ist es ja mit vielen Gesetzen und der ganzen Bürokratie bei uns hier. Warum brauche ich eine Konformitätserklärung für das Boot mit Pedalen, aber ohne nicht. Stellt Euch vor, ich würde hier ins Forum, wenn die anders entschieden hätten, rein schreiben dass man für ein Angelkajak mit Pedalantrieb auf dem Bodensee keine Registrierung braucht. Viel zu gefährlich!!!
Sei es drum: ich habe beim Verkäufer einfach die notwendigen Unterlagen angefordert und er meinte das ich die auch bekomme. Ich hoffe, dass die das hin bekommen, aber in einer Konformitätserklärung kann ein Hersteller eigentlich alles behaupten, Hauptsache er verantwortet das, daher werden die schon etwas auftreiben. Und dann registriere ich es eben, auch wenn ich noch nicht weiß wie ich die Buchstaben des Kennzeichens mit 10 cm Höhe auf dem Kajak am besten unterbringe.

Ich halte Euch jedenfalls auf dem Laufenden und hoffe, dass ich mich bald hier im Forum mit Euch über die eigentlich wichtigen und interessanten Dinge austauschen kann, nämlich das Angeln vom Kajak aus und das Angeln überhaupt.

P.S.: wusstet ihr, dass man neben Barschen auch Welse, die man im Bodensee fängt entnehmen muss und das man bei Welsen noch den Magen aufschneiden soll, ein Foto vom Mageninhalt machen soll und das an so ein Institut senden soll? In manchen Welsen ist auch ein Datenlogger installiert, der die Bewegungen etc. erfasst, den man dann rausschneiden und auch einschicken soll. Die Welse mit Datenlogger sind extra markiert, so dass man sieht ob ein Logger drin ist. Herausforderung angenommen! Zielfisch: Wels! ;-)

Grüße,

CoBolt
CoBolt
Beiträge: 7
Registriert: 10. Jan 2023, 18:45
Mein Kayak: Grapper Catfish 10
Kayak-Pate: Nein
Jan 2023 11 19:58

Hallo aus Stuttgart

Beitrag von CoBolt

Wo ist denn eigentlich in der BSO ein Tretboot definiert? Ich finde gar nichts, außer dass in dem Registrierungsformular das Tretboot eine Auswahlmöglichkeit ist.

Eine Lösung wäre demnach: ich schiebe, wenn die WAPO kommt, einfach meinen Sitz nach vorne und sage, dass ich die Pedale mit den Händen betätige und es deshalb kein Tret- sondern ein Drehboot ist.

Wo ist denn die Definition von Tretboot nachzulesen? (außer auf Wikipedia was im Gesetzeskontext ja nicht interessiert ...)

Ich überlege fast schon dagegen zu klagen und das endgültig für Alle zu klären.

Grüße.
Benutzeravatar
Goldlachs
Beiträge: 806
Registriert: 28. Mai 2016, 13:10
Mein Kayak: Feelfree Lure 10
Kayak-Pate: Nein
Jan 2023 11 20:41

Hallo aus Stuttgart

Beitrag von Goldlachs

Nein, „Tretboot“ ist nicht definiert. Habe ich gestern beim Nachlesen in der BSO auch nicht gefunden (zumindest nicht bei den Begriffsbestimmungen). Findet sich nur auf dem Antrag.

Deine Kennzeichnung malst du am besten auf eine ordentlich große Planke und schraubst sie an den Rumpf :muah: Nein, Spaß! Aber gleiches habe ich mir gestern schon gedacht: mit den 8 cm hohen Zeichen (nicht 10cm) verschandelst du dein schönes Yak ganz ordentlich :evil:

Wo hast du die Info zum Wels her? Klingt wie ausgemachter Unsinn … :wels2:

:cap:
Jens
"Lausche auf den Ton des Wassers und du wirst eine Forelle fangen."
Irische Weisheit
CoBolt
Beiträge: 7
Registriert: 10. Jan 2023, 18:45
Mein Kayak: Grapper Catfish 10
Kayak-Pate: Nein
Jan 2023 12 08:54

Hallo aus Stuttgart

Beitrag von CoBolt

Guten Morgen Goldlachs,

im Angelerlaubnisschein ist kein Schonmaß und keine Schonzeit drin. Das schreiben das ich hier angehängt habe lag dem Angelerlaubnisschein und der Fangstatistik bei.

Grüße!
Wels.pdf
(411.67 KiB) 21-mal heruntergeladen
CoBolt
Beiträge: 7
Registriert: 10. Jan 2023, 18:45
Mein Kayak: Grapper Catfish 10
Kayak-Pate: Nein
Jan 2023 12 17:30

Hallo aus Stuttgart

Beitrag von CoBolt

So ... ich hatte wegen BSO und der Definition von Tretboot etc. nochmal beim Landratsamt nachgehakt und, immerhin, eine Sachverständige, die nächste Woche aus dem Urlaub zurück ist, wird sich mit dem Thema befassen und dann bekomme ich eine Rückmeldung.
Ich hoffe, dass die Entscheidung zu meinen Gunsten ausfällt. Zumindest ist es dann eine klarere Entscheidung die das LRA da trifft.
Na ja.
Hätte ich für das Thema lieber einen Thread eröffnen sollen? :ot:

Grüße und schönen Abend! :wink:
Benutzeravatar
Goldlachs
Beiträge: 806
Registriert: 28. Mai 2016, 13:10
Mein Kayak: Feelfree Lure 10
Kayak-Pate: Nein
Jan 2023 15 17:12

Hallo aus Stuttgart

Beitrag von Goldlachs

CoBolt hat geschrieben: 12. Jan 2023, 08:54 Guten Morgen Goldlachs,

im Angelerlaubnisschein ist kein Schonmaß und keine Schonzeit drin. Das schreiben das ich hier angehängt habe lag dem Angelerlaubnisschein und der Fangstatistik bei.

Grüße!Wels.pdf
:thx: für die Info.
"Lausche auf den Ton des Wassers und du wirst eine Forelle fangen."
Irische Weisheit
CoBolt
Beiträge: 7
Registriert: 10. Jan 2023, 18:45
Mein Kayak: Grapper Catfish 10
Kayak-Pate: Nein
Jan 2023 17 15:31

Hallo aus Stuttgart

Beitrag von CoBolt

So, jetzt gibt es die Antwort:

"die heutige Rücksprache mit unserer Sachverständigen als auch mit den Kollegen vom Schifffahrtsamt Konstanz erbrachte keine anders lautende Aussage:

Solange das Boot ohne Pedalos betrieben wird, ist keine Registrierung notwendig. Dann würde es als „Paddelboot“ gelten und Name und Telefonnummer am oder im Boot genügen.

Sobald jedoch die Pedalos angebracht sind, ist es ein Tretboot und somit kennzeichnungspflichtig. Dies regelt Artikel 2.01 BSO.
Allerdings gibt es für Kajaks keine CE-Konformitätserklärung, eine Registrierung wäre somit also relativ unproblematisch zu beantragen."

Habe dann noch gefragt, welche Unterlagen ich bei der Registrierung beilegen muss. Die Antwort für mich sehr zufriedenstellend:
"... für die Registrierung würden wir nur das Antragsformular sowie Kopien des Kaufvertrags/der Rechnung und Ihres Personalausweises benötigen."

Jetzt ist alles geklärt, ich kann das korrekt registrieren und gemütlich ohne mulmiges Gefühl auf dem Bodensee fahren. Die ja doch nur 8 cm großen Buchstaben ;-) dürften dann auch nicht das Problem sein.

:pdf:

Grüße!
Antworten

Zurück zu „Mitglieder - Neuvorstellungen“