Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Die Kayakmodelle der User !
bonwolly
Beiträge: 36
Registriert: 20. Mär 2018, 14:56
Mein Kayak: Hobie Outback
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Nortof

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 21 14:07

Beitrag von bonwolly » 21. Mär 2018, 14:07

Hallo und moin,moin,

ich hab mir im Forum schon die Augen wund gelesen, hab mir bei drei Anbietern welche angesehen, aber je mehr ich lese, desto weniger weiß ich welches Kajak für mich das richtige wäre.
Da ich in der Nähe von Kiel wohne möchte ich schon gerne auf der Ostsee angeln. Gelegentlich auch auf der Eider oder auf einem See. Ich bin, was das Kajakfahren angeht, absoluter Anfänger.Sicherheit ist darum für mich auch sehr wichtig und es macht keinen Sinn in meinem Alter noch mit einem kippelligen und dafür "sportlicherem" Yak anzufangen.
Die meisten von Euch scheinen ja ein Hobie zu fahren, aber das ist warscheinlich hauptsächlich für Binnengewässer erste Wahl, oder?
Ich bin mal gespannt auf Eure Antworten.

Liebe Grüße
bonwolly

Benutzeravatar
Torge
Beiträge: 334
Registriert: 27. Nov 2013, 23:00
Mein Kayak: Hobie Pro Angler 14 (2015), Hobie Compass
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: Lübeck
Alter: 50
Kontaktdaten:

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 21 14:23

Beitrag von Torge » 21. Mär 2018, 14:23

bonwolly hat geschrieben:
21. Mär 2018, 14:07
Die meisten von Euch scheinen ja ein Hobie zu fahren, aber das ist warscheinlich hauptsächlich für Binnengewässer erste Wahl, oder?
Ich bin mal gespannt auf Eure Antworten.
Wie kommst Du zu der Annahme? Die Hobies werden am Pazifik gebaut und können mehr Salz und Wellen ab, als unsere Ostsee zu bieten hat. 😉🎣

Tight Lines

Torge
sportmohr PROTEAM

bonwolly
Beiträge: 36
Registriert: 20. Mär 2018, 14:56
Mein Kayak: Hobie Outback
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Nortof

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 21 14:42

Beitrag von bonwolly » 21. Mär 2018, 14:42

Torge hat geschrieben:
21. Mär 2018, 14:23
bonwolly hat geschrieben:
21. Mär 2018, 14:07
Die meisten von Euch scheinen ja ein Hobie zu fahren, aber das ist warscheinlich hauptsächlich für Binnengewässer erste Wahl, oder?
Ich bin mal gespannt auf Eure Antworten.
Wie kommst Du zu der Annahme? Die Hobies werden am Pazifik gebaut und können mehr Salz und Wellen ab, als unsere Ostsee zu bieten hat. 😉🎣

Tight Lines

Torge
Hallo Torge,
ja wie komm ich zu der Annahme? Das liegt daran, dass die Beiträge, die ich gelesen habe, meist von Mitgliedern aus dem südlicheren Deutschland stammen. Das war auch nur eine Annahme eines Unwissenden bzw. eine Frage und natürlich sowiso keine Wertung oder dergleichen

LG
bonwolly

Benutzeravatar
Lucky
Beiträge: 230
Registriert: 28. Jan 2016, 15:03
Mein Kayak: Hobie Outback LE
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Haltern am See
Alter: 52

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 21 14:56

Beitrag von Lucky » 21. Mär 2018, 14:56

Hi bonwolly,

beantworte Dir und uns doch mal die Frage, was du mit dem Yak vorhast, z.B. eher schleppen oder nur Spots anfahren und da rumpilkern? Dann hat man schon mal nen Hinweis ob Arm- oder Beinantrieb sinnvoll ist.

Dann ggf. noch Hinweis bzgl. Transportmöglichkeit (Autodach, Hänger oder Fahrrad). Daraus kann man schon ne ganze Menge ableiten.

Etwas wackelig ist jedes Yak, eine Probefahrt ist sicher angeraten.. ..am besten zum KFO fahren und mal mit den Jungs schnacken (kann selber leider nicht teilnehmen).

Ansonsten gibts ja hier im Forum schon ne ganze Menge mehr Informationen dazu.. ..deine Frage hatte hier ja fast jeder mal. :zwink:

TL,
Dirk

Benutzeravatar
serious
Beiträge: 2513
Registriert: 30. Jan 2012, 11:47
Mein Kayak: Hobie i12S; Hobie Outback 2015
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremen
Alter: 62

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 21 14:59

Beitrag von serious » 21. Mär 2018, 14:59

Ich würde mir an Deiner Stelle verschiedene Modelle ansehen und vor allem ausprobieren. Alle haben Vor- und Nachteile. Ein Paddelkayak ist erheblich günstiger in der Anschaffung, ist mit dem Paddel besser und zügiger zu bewegen als ein Tretkayak. Ein Tretkayak ist wesentlich teurer, dafür kannst Du Dich mit wenig Kraftaufwand bewegen und hast die Hände frei zum Angeln. Das war für mich zum Beispiel das Kaufkriterium; bequemer Angeln geht eigentlich nicht, insbesondere beim Schleppangeln. Es ist aber auch gegen Welle und Strömung mit einem Treter bequemer und leichter (behaupte ich!) Nachteil ist wie gesagt der hohe Preis und der Umstand, dass Paddeln eher suboptimal ist. Hier im Forum kannst Du eine Menge Erfahrungsberichte für die verschiedenen Modelle nachlesen. Nimm Dir Zeit und recherchiere gründlich, probiere verschiedene Kayaks aus (und spare in der Zwischenzeit). Möglichst mit dem Kauf nichts überstürzen, sonst kaufst Du u. U. zwei Mal...

Gruß Udo

Benutzeravatar
serious
Beiträge: 2513
Registriert: 30. Jan 2012, 11:47
Mein Kayak: Hobie i12S; Hobie Outback 2015
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bremen
Alter: 62

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 21 15:03

Beitrag von serious » 21. Mär 2018, 15:03

Sofern Dir das Kayak zu kippelig erscheint, oder Du möchtest gern entspannt im Stehen fischen, kannst Du Dir entsprechende Ausleger basteln oder z. B. bei Hobie als fertiges System (sidekick ama kits) kaufen.

Gruß Udo

Jack
Beiträge: 204
Registriert: 16. Jul 2015, 09:11
Mein Kayak: Tarpon 120
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Kiel

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 21 16:39

Beitrag von Jack » 21. Mär 2018, 16:39

Moin moin bonwolly,

Also ich bin direkt aus Kiel. Mit meinem Kajak bin ich sowohl auf der Ostsee als auch auf dem Wittensee unterwegs und ich bin sehr zufrieden damit.
Möchtest du ein Kajak zum Paddeln oder zum Treten? Ich selbst habe ein Tarpon 120 und schleppe damit recht viel.
Wenn du mal probe Paddeln möchtest bekommen wir das mal hin.

Gruß Basti

Benutzeravatar
vatas-sohn
Moderator
Beiträge: 11274
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 53

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 21 16:52

Beitrag von vatas-sohn » 21. Mär 2018, 16:52

bonwolly hat geschrieben:
21. Mär 2018, 14:42
...Das liegt daran, dass die Beiträge, die ich gelesen habe, meist von Mitgliedern aus dem südlicheren Deutschland stammen. ...
Jou! Und deswegen kommen unsere süddeutschen Freunde ziemlich selten an die Ostsee, weil der Weg einfach mal seeeeeehr weit ist und weil die da "unten" selbst tolle Gewässer mit netten Fischlein haben... :wink:
Grüße! :cap:
Ron


Sicherheit auf dem Wasser kommt vor dem Fischen!

Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt. Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...

Benutzeravatar
asphaltsau1
Moderator
Beiträge: 8358
Registriert: 9. Feb 2013, 15:13
Mein Kayak: Die Zeile hat zu wenig Zeichen!
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 18211 Ostseebad Nienhagen
Alter: 39

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 21 18:01

Beitrag von asphaltsau1 » 21. Mär 2018, 18:01

Naja, der Süden beginnt ja auch schon 50km von der Küste entfernt. :zwink:
serious hat geschrieben:
21. Mär 2018, 14:59
Es ist aber auch gegen Welle und Strömung mit einem Treter bequemer und leichter (behaupte ich!)
Vor allem bei Gegenwind, Udo!
Und eigentlich empfinde ich das als Hauptvorteil eines Treters.
Das Blatt immer durch den Wind zu strecken, kostet schon Kraft.
Dafür ist das Paddeln bei Ententeich einfach nur schön! :daumen:

Hast du denn schon eine Vorauswahl, oder eine Idee,
in welche Richtung es gehen soll?

Was die Kippligkeit anbelangt, da kannst du mit allem kentern!
Guck einfach, dass du mit dem Gefährt recht nah an der Wasserlinie sitzt.
Ein tiefer Schwerpunkt ersetzt viele Zentimeter in der Breite des Rumpfes
und erleichtert so das vorankommen. :wink:
Team Mefonieten

Mainsteam Rambler 13,5 ; Exo shark1 ;
2x Wilderness Tarpon 120 ; Hobie Revolution 13

Gruß Markus

Bild

Benutzeravatar
asphaltsau1
Moderator
Beiträge: 8358
Registriert: 9. Feb 2013, 15:13
Mein Kayak: Die Zeile hat zu wenig Zeichen!
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 18211 Ostseebad Nienhagen
Alter: 39

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 21 18:11

Beitrag von asphaltsau1 » 21. Mär 2018, 18:11

bonwolly hat geschrieben:
21. Mär 2018, 14:07
in meinem Alter
Mal doof nachgefragt,
was heißt denn in deinem Alter?

Je breiter das gute Stück ist, desto unhandlicher wird es leider auch werden.
Team Mefonieten

Mainsteam Rambler 13,5 ; Exo shark1 ;
2x Wilderness Tarpon 120 ; Hobie Revolution 13

Gruß Markus

Bild

bonwolly
Beiträge: 36
Registriert: 20. Mär 2018, 14:56
Mein Kayak: Hobie Outback
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Nortof

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 21 18:53

Beitrag von bonwolly » 21. Mär 2018, 18:53

Vielen Dank schon mal für die vielen hilfreichen Antworten. :cap:

Also ich tendiere schon zu einem Treter, da habe ich, glaube ich, mehr Möglichkeiten.
Ich habe mir ein Slayer 10 und Slayer 13 angesehen, dann die Grapperversionen ( sehen für mich erstmal genauso aus) und dann habe ich online gestöbert. Das ganze soll auf einen Golf Variant.

Lg
bonwolly

bonwolly
Beiträge: 36
Registriert: 20. Mär 2018, 14:56
Mein Kayak: Hobie Outback
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Nortof

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 21 18:57

Beitrag von bonwolly » 21. Mär 2018, 18:57

asphaltsau1 hat geschrieben:
21. Mär 2018, 18:11
bonwolly hat geschrieben:
21. Mär 2018, 14:07
in meinem Alter
Mal doof nachgefragt,
was heißt denn in deinem Alter?

Je breiter das gute Stück ist, desto unhandlicher wird es leider auch werden.
Ich bin über 60, habe aber viele viele Jahre gesurft und mache auch sonst noch Sport. Nicht desto Trotz weiß ich natürlich dass ich keine 20 mehr bin :zwink:

Benutzeravatar
asphaltsau1
Moderator
Beiträge: 8358
Registriert: 9. Feb 2013, 15:13
Mein Kayak: Die Zeile hat zu wenig Zeichen!
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 18211 Ostseebad Nienhagen
Alter: 39

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 22 08:26

Beitrag von asphaltsau1 » 22. Mär 2018, 08:26

bonwolly hat geschrieben:
21. Mär 2018, 18:57
Ich bin über 60, habe aber viele viele Jahre gesurft und mache auch sonst noch Sport.
bonwolly hat geschrieben:
21. Mär 2018, 18:53
Das ganze soll auf einen Golf Variant.
Dann sollte das Gewicht wohl eine größere Rolle spielen,
als dein Gleichgewichtssinn.

Ich werfe mal ein Hobie Revo 11 in den Ring.
Ist ein Treter, leicht und auch mal gebraucht zu bekommen.
Bleibt natürlich die Frage, wie Groß du bist,
und bei welchen Bedingungen du auf welche Gewässer möchtest.

Prinzipiell würde ich auf der Ostsee eher zu einem schlanken Kajak greifen,
da diese besser durch Wind und Welle schneiden.
Ich hab ein Revo 13 und empfinde es von der Rumpfform als gut geeignet.
Hab aber auch ein altes Modell, bei dem der Sitz ganz tief ist.
Quasi nur ein Kissen.
Kipplig ist da nix.
Eins wie hier in den Kleinanzeigen

So ein Slayer 13 ist schon was ganz anderes. Das wiegt nicht wenig!
Team Mefonieten

Mainsteam Rambler 13,5 ; Exo shark1 ;
2x Wilderness Tarpon 120 ; Hobie Revolution 13

Gruß Markus

Bild

Benutzeravatar
Lucky
Beiträge: 230
Registriert: 28. Jan 2016, 15:03
Mein Kayak: Hobie Outback LE
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Haltern am See
Alter: 52

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 22 10:08

Beitrag von Lucky » 22. Mär 2018, 10:08

Prinzipiell würde ich auf der Ostsee eher zu einem schlanken Kajak greifen,
da diese besser durch Wind und Welle schneiden.
Ich hab ein Revo 13 und empfinde es von der Rumpfform als gut geeignet.
Kipplig ist da nix.
Gute Empfehlung :daumen:

So'n Revo kann auch ohne Angeln als Wasserfahrrad zur sportlichen Betätigung oder zum gemütlichen Binsenbummeln genutzt werden.

Und wenn es zum Angeln doch zu kippelig (subjektives Empfinden) sein sollte, gibts für Hobies ja noch das Auslegerset (gerade für mein Outback geordert).

Einziger kleiner Nachteil eines Revo wäre aus meiner Sicht der geringere Stauraum an Bord (Tackle etc.). Aber auch da gibt es Lösungen für.

TL,
Dirk

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 138
Registriert: 4. Nov 2014, 11:29
Mein Kayak: Point65 Tequila
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Alter: 51

Ich will jetzt endlich auch eins aber welches blos

Mär 2018 22 15:11

Beitrag von Tequila » 22. Mär 2018, 15:11

Hallo bonwolly,

die Qual der Wahl - das alte Luxusproblem ;-)

Und jetzt komme ich, und schlage noch eine Alternative vor...

Ich habe ein Point65 Tequila GTX Angler. Das ist ein 3 m langes SOT das man in zwei Module trennen kann.
Jedes Modul ist geschlossen und einzeln schwimmfähig. Beide Module werden dann quasi zuzammengesteckt.
Diese Steckverbinung muss nicht wasserdicht sein, denn SOT haben ja eh Lenzlöcher, Die Verbindung ist quasi noch eine Lenzöffnung.
Den großen Vorteil dieses Systems bemerkt man schnell wenn man alleine unterwegs ist.
Zwei Teile a 11 kg und 175 cm länge. Das steckt man locker in einen Kombi, trägt es alleine eine Treppe hoch oder runter,
stellt man hochkannt in eine Kellerecke, kann man übernacht im Auto lassen weil viel sicherer als oben drauf ... usw...
Auf dem Wasser gibt es keinen Nachteil. Einzig, einen großen Stauraum im Bootskörper gibt es nicht. Nur hinten der "Kofferraum" den alle haben.
Auf dem Meer ist kein Problem. Ich war bereits auf dem Mittelmeer, Atlantik, Norsee, Ostsee, .. unterwegs. Sehr schnell ist es nicht,
halt wie alle 3m SOT mit ca 80 Breite. Wenn Du unabhängig sein und oft alleine fahren möchtest das perfekte Boot!
Wenn Du mal als Tandem unterwegs sein möchtest, kannst Du ein zus. Mittelteil dazwischen stecken.
Preislich ist das Tequila auch ok. Solo (zwei Teile) ca 750 € als Tandem (mit drei Teilen) ca 1100 €.
Zum Spaß kann man auch auf einem Teil alleine Paddeln. Das Teil ist deshalb vermutlich unsinkbar.
Ein Fußantrieb wie in den Hobies ist eine Feine Sache. Doch der Preis dafür ist ein fast 40 kg schweres Kajak. Das ist nichts für mich.
Ich paddel klassisch, habe zwei Scotty Adapter und zwei Rutenhalter. Mehr würde mich eher vom Angeln abhalten. Und einen großen Stuhl brauch ich auch nicht.

Jetzt frage Dich was Dir wichtig ist.
Foto-0581.jpg
Praktischer Transport und Lagerung

Foto-0561.jpg
Vorderschiff

Foto-0576.jpg
In voller Länge

Im Thread "schönsten Kajakfotos" habe ich es mal als zwei Einzelteile im Wasser:

viewtopic.php?f=21&t=4966&start=105#p145140

Viele Grüße
Tequila-Karsten

Antworten