Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Die Kayakmodelle der User !
ToMicPa68
Beiträge: 61
Registriert: 21. Mai 2018, 14:23
Kayak-Pate: Nein

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 11 05:42

Beitrag von ToMicPa68 » 11. Jul 2018, 05:42

Am 09.07.18 am späten Nachmittag eine E-Mail von AD erhalten, der Versand in dieser Woche kann nicht mehr bewerkstelligt werden, ich lach mich schlapp. Zu diesem Zeitpunkt, genau vor einer Woche Bescheid bekommen, Kajak ist repariert, weil ich nicht für den Versand aufkommen wollte, wird es jetzt nicht geliefert.
Würde gerne mal wissen, wenn ich das Kajak hätte nicht annehmen könne, weil ich im Urlaub oder sonstiges gewesen wäre, hätte man mir mit Sicherheit Lagerungskosten in Rechnung gestellt.

An dieser Stelle!! Ich rate jedem ab was bei der Angel Domäne zu bestellen, Kundenservice gleich NULL !!!


OB HIER WOHL DIE AD MIT LIEST????

Hatte ja oben erwähnt, dass man mir von Seiten der AD geschrieben hatte, dass man das Kajak diese Woche nicht liefern könnte.
Nachdem ich das hier geschrieben hatte, klingelte ca. 2 Std. später mein Handy und eine Fr. M. teilte mir mit, dass man das Kajak am 13.07.18 gegen 9:00 Uhr liefern wolle, ist schon komisch?!?!

ToMicPa68
Beiträge: 61
Registriert: 21. Mai 2018, 14:23
Kayak-Pate: Nein

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 13 08:22

Beitrag von ToMicPa68 » 13. Jul 2018, 08:22

Kajak heute gegen 9:00 Uhr geliefert bekommen, keine Instandsetungsarbeiten erkennbar, bis auf den Bowdenzug, wurde repariert.
Hatte auch um eine Beschreibung der ausgeführten Reparaturen gebeten, wurde auch nicht mitgeschickt.
Zu dem Bowdenzug, gleiche wie vorher, Nylonseil, welches mit Sicherheit auch wieder über die Messingmutter läuft.
Leider schaffe ich es heute nicht mit dem, Kajak aufs Wasser zu kommen, jedoch spätestens am WE.

Benutzeravatar
Malte
Beiträge: 2445
Registriert: 24. Feb 2014, 12:27
Mein Kayak: Pa 14 & Coleman RAM 14
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: Hamburg, Hoheluft
Alter: 27

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 13 09:23

Beitrag von Malte » 13. Jul 2018, 09:23

klar, lesen die hier mit =)
Bild

Teamangler "FRANK BUCHHOLZ'S HAARJIGS und VMC"

ToMicPa68
Beiträge: 61
Registriert: 21. Mai 2018, 14:23
Kayak-Pate: Nein

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 15 16:30

Beitrag von ToMicPa68 » 15. Jul 2018, 16:30

Es gibt Neuigkeiten die eigentlich für mich keine sind.
Heute Morgen zum Angeln auf der Talsperre gewesen, nach ca. 20 Minuten war der Bowdenzug wieder gerissen, was für ein Mist, aber war wieder voraus zu sehen, da es wieder der Nylon Bowdenzug war und auch natürlich wieder durch die Messingmutter lief.
Da ich da eigentlich schon wieder bedient war, bin ich dann auch wieder zurück, hat nur ewig gedauert da ja das Ruderblatt schön sich immer seitwärts bewegt und ich somit keinen Geradeauslauf mal ebenso hin bekam.
Ist aber noch nicht alles, man hatte mir ja gesagt das man das Kajak auf Undichtigkeit getestet hatte, komisch laut Aussage der AD sei das Boot dicht und man hätte alles abgedichtet, aber wenn alles dicht ist, brauche ich doch nichts abdichten, oder?
Gut es sind auf jeden Fall wieder mehr als 2 Liter Wasser im inneren des Kajaks, ich muss dazu sagen ich hatte die beiden Löcher welche ich durch den Railblaza Starport in das Kajak gemacht hatte, vorher mit Polyethylen abgedichtet, wie es mir Trident empfohlen hatte, also da kann nichts mehr durchgekommen sein, sollten die Herrschaften der AD sich darauf berufen wollen.
Habe den gerade eine Mail mit 3 Bildern geschickt und um einen erneuten Termin zur Abholung gebeten, bin mal gespannt wie lange das jetzt wieder dauert, langsam aber sicher werde ich sauer.


Bild


Bild


Bild

Auf dem mittleren habe ich mal versucht das eingetretene Wasser zu photographieren was ins Boot eingetreten ist, kann man schlecht erkennen, bzw. die Menge ist nicht erkennbar, da das Boot gerade steht und sich im inneren verteilt hat. Dieses Mal habe ich alles Wasser im Boot belassen, damit die Herrschaften mal sehen könne wie viel Wasser da drin ist.

Ostseefisch
Beiträge: 1149
Registriert: 25. Apr 2014, 07:16

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 15 16:35

Beitrag von Ostseefisch » 15. Jul 2018, 16:35

Hast du keinen Fülltest gemacht ?

Manche Problemstellen zeigen sich erst unter Belastung.

Die Sache mit dem Bowdenzug und der Mutter sieht nach Konstruktionsfehler aus oder da ist irgendwo eine Umlenkung vergessen worden.

Thomas

ToMicPa68
Beiträge: 61
Registriert: 21. Mai 2018, 14:23
Kayak-Pate: Nein

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 15 16:43

Beitrag von ToMicPa68 » 15. Jul 2018, 16:43

Nein hatte kein Fülltest gemacht, für mich war der Test unter Nutzungsbedingungen ausschlaggebend.
Angeblich wurde es ja von der AD getestet.
Was den Bowdenzug angeht, denke ich einfach die Mutter ist der Knackpunkt.

Benutzeravatar
MarioSchreiber
Administrator
Beiträge: 6018
Registriert: 4. Okt 2011, 13:28
Mein Kayak: FeelFree Lure 11.5
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 23775 Großenbrode
Alter: 47

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 15 20:38

Beitrag von MarioSchreiber » 15. Jul 2018, 20:38

Ich gehe davon aus das einige der porösen, blasigen stellen Wasser durch lassen ...
Bild

ToMicPa68
Beiträge: 61
Registriert: 21. Mai 2018, 14:23
Kayak-Pate: Nein

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 16 15:33

Beitrag von ToMicPa68 » 16. Jul 2018, 15:33

Hatte gestern vergessen zu erwähnen das ich die beiden Löcher die ich durch das anbringen des Railblaza Zubehörs verursacht hatte, wieder geschlossen wurden und zwar bevor ich mit dem Kajak auf dem Wasser war.

Bild

Benutzeravatar
asphaltsau1
Moderator
Beiträge: 8358
Registriert: 9. Feb 2013, 15:13
Mein Kayak: Die Zeile hat zu wenig Zeichen!
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 18211 Ostseebad Nienhagen
Alter: 39

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 17 07:06

Beitrag von asphaltsau1 » 17. Jul 2018, 07:06

Schade, dass du solche Erfahrungen sammeln musst.
Aber schön, dass du sie mit uns teilst.

Solche Berichte sind gerade für suchende Neulinge unbezahlbar! :daumen:
[thx] dir dafür!

Ich drück dir die Daumen für den weiteren Verlauf.
Und halt uns bitte auf dem Laufenden.
Team Mefonieten

Mainsteam Rambler 13,5 ; Exo shark1 ;
2x Wilderness Tarpon 120 ; Hobie Revolution 13

Gruß Markus

Bild

ToMicPa68
Beiträge: 61
Registriert: 21. Mai 2018, 14:23
Kayak-Pate: Nein

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 17 07:17

Beitrag von ToMicPa68 » 17. Jul 2018, 07:17

Was mir persönlich auch wichtig ist, dass jeder sieht wie der Händler seine Kunden behandelt.
Es gibt mit Sicherheit Online Händler die Ihre Kunden wesentlich besser behandeln, vor allem was den Service anbelangt.
Bin auch mal wieder gespannt wie lange AD dieses Mal braucht um auf meine E-Mail zu reagieren, eine Eingangsbestätigung habe ich gestern schon im Laufe des Vormittages bekommen.
Auch wird es bestimmt wieder Probleme geben was die Kostenübernahme angeht, denke man wird wieder versuchen diese auf mich abzuwälzen.
Halte alle die es Interessiert auf dem Laufenden.

rheinangler
Beiträge: 215
Registriert: 20. Dez 2012, 11:28
Mein Kayak: Hobie Outback
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Bocholt
Alter: 48

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 17 09:39

Beitrag von rheinangler » 17. Jul 2018, 09:39

....ich finde es ehrlich gesagt erschreckend, wie leichtfertig der Händler mit der Gesundheit bzw. dem Leben seiner Kunden spielt. Nach dem ganzen Schriftverkehr, den Fotos die geschickt wurden und der Bekanntheit die das Thema hier im Forum bekommen hat, wundert es mich sehr, dass es einen Verantwortlichen bei AD gibt, der so unkulant bzw. riskant entscheidet. Letztendlich hängt der nach der Vorgeschichte persönlich mit in der Haftung, wenn dem Kunden aufgrund des Mangels etwas passiert.

Wenn Du als Nutzer mit dem Kajak auf die Ostsee fährst und wegen der - angeblich - nicht vorhandenen bzw. reparierten Mängel absäufst oder sonstige schwerwiegende gesundheitliche Schäden davonträgst, haftet der Verantwortliche bzw. letztlich der GF des Händlers sogar privat. Es handelt sich ja nicht um einen optischen Mangel oder sonst einen Schönheitsfehler, sondern ganz klar um einen konstruktiven Mangel - auf den nachweislich mehrfach detailliert hingewiesen wurde. Ein Kajak das voll Wasser läuft ist definitiv ein Sargnagel. Vergleichbar mit einem Schlauchboot, dass Luft verliert. Geht genauso wenig.
Get your kids hooked on fishing and they´ll never have any money for drugs and alcohol :zwink:

Benutzeravatar
MarioSchreiber
Administrator
Beiträge: 6018
Registriert: 4. Okt 2011, 13:28
Mein Kayak: FeelFree Lure 11.5
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 23775 Großenbrode
Alter: 47

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 17 10:18

Beitrag von MarioSchreiber » 17. Jul 2018, 10:18

Ob die das Thema hier beobachten ?
Bild

Benutzeravatar
asphaltsau1
Moderator
Beiträge: 8358
Registriert: 9. Feb 2013, 15:13
Mein Kayak: Die Zeile hat zu wenig Zeichen!
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 18211 Ostseebad Nienhagen
Alter: 39

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 17 12:09

Beitrag von asphaltsau1 » 17. Jul 2018, 12:09

MarioSchreiber hat geschrieben:
17. Jul 2018, 10:18
Ob die das Thema hier beobachten ?
Das hoffe ich Mario!
Und wenn es wenigstens normal läuft,
lernen sie auch gleich aus der Geschichte.
Team Mefonieten

Mainsteam Rambler 13,5 ; Exo shark1 ;
2x Wilderness Tarpon 120 ; Hobie Revolution 13

Gruß Markus

Bild

Ostseefisch
Beiträge: 1149
Registriert: 25. Apr 2014, 07:16

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 17 12:11

Beitrag von Ostseefisch » 17. Jul 2018, 12:11

Eine gewisse Menge an Wasser sammelt sich ja in jedem Kajak an.

Um zu wissen woher das kommt bietet sich der Test mit Wasser im Kajak an.

Tritt dabei kein Wasser am Rumpf aus ist der schonmal dicht.

Mir ist unverständlich warum er bei der Vorgeschichte keinen Fülltest macht, sondern damit aufs Wasser geht.

Das wäre mir persönlich viel zu riskant.

Thomas

ToMicPa68
Beiträge: 61
Registriert: 21. Mai 2018, 14:23
Kayak-Pate: Nein

Erstwasserung Waterside Angler Pro 33

Jul 2018 17 12:35

Beitrag von ToMicPa68 » 17. Jul 2018, 12:35

Fakt ist ja nun mal das mir die AD das Kajak zurück gesandt hat und mir versichert wurde von einem Mitarbeiter Herr T. das Kajak wäre dicht und man hätte alles abgedichtet.
Das eine gewisse Menge Wasser was eintritt, mit rechnen muss, weiß ich nicht, ich habe mit einem anderem Angler gesprochen der sagte mir, dass wäre bei Ihm nicht der Fall, hat ein Grapper!!
Aber da es nicht nur der Eintritt von Wasser ist, sondern auch der zum 2 Mal gerissene Bowdenzug, bin ich echt mittlerweile ein wenig ungehalten,
denn auch das sollte nicht der Fall sein.

Antworten