Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

http://www.haar-jig.de
Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2193
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel
Mai 2020 27 20:22

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von Frank Buchholz

Moin!

Aus dem fernen Osten schwappt ein neuer Trend zu uns herüber. Das Speed Jigging ist ja schon Vielen bekannt, dabei geht es darum z.B. Köhler mit einer rasanten vertikalen Flucht nach oben aus der Reserve zu locken. Slow Jigging hingegen weicht dem brutalen Befischungsdruck in asiatischen Ländern in die Tiefe aus. Die Rute bleibt leicht, die Schnur bleibt dünn, der Haken bleibt klein und dünndrähtig aber der Pilker wird so schwer dass er mehrere hundert Meter Tiefe erreicht. Notwendige Anpassung: Der Pilker ist so dünn dass er allein durch sanftes Anheben im Fallen sehr attraktiv spielt und so auch relativ kleine Fische anlockt. Die Haken sind so zahlreich und beweglich dass sie wie ein fliegendes Gaff wirken, denn aus 100m Tiefe ist eh jeder Fisch zu verwerten.

Was nutzt uns das in der Ostsee?

Zunächst einmal macht es einen Heidenspaß mit einem bleistiftdünnen 2m Stöckchen und Baitcaster vertikal zu fischen und relativ grosse Pilker und Fische bändigen zu können. Das Andere ist der Staubsauger-Effekt den ein grosser Pilker auslöst der alles einsammelt was sich in seine Nähe begibt. Dabei muss der Assist Hook nicht von aussen greifen. Anstelle von 2 ineinandergreifenden Paaren kann man ihn auch spärlicher einsetzen und so attraktiv gestalten dass kleinere bzw. kleinmäulige Fische gezielt hineinbeissen und sich gegen den Pilker selbst haken.

Um mit der Sache warm zu werden hab ich das gestern mal auf der Buttbank mit improvisierten Slow Jigs ausprobiert und ein wenig mit gesalzenen Würmen aus dem Tiefkühlfach geschummelt. Mit denen hatte ich sonst sehr bescheidene Erfolge. Obwohl es ein sehr schwieriger Tag war mit Sonne und wenig Strömung an dem man sich die Fische einzelnd zusammensuchen musste hatte ich mit 2 toten Ruten genug zu tun ohne mich um die eigentlich aktive Rute mit Flunderjig kümmern zu können. Der Plan mit dem Inchiku sah eigentlich vor das Ding hinter dem Boot herzuschleifen und eine Sandaalfliege am Kreishaken und langen Springervorfach (Kickback-Rig) als Joker auf Steinbutt und Dorsch zu fischen. Dafür war aber zu viel los, ich habe es einfach kurz über Grund gehängt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Als eigentlichen Zielfisch betrachte ich die tagsüber tief stehende Sommer-Forelle. Ob die mit solchen Mustern und rein vertikal besser anzusprechen ist als der Wurfpilker wie ich ihn bislang verwende glauche ich selber nicht ganz, aber wenn ich die Kante langsam mit I-Pilot abfahre kann eine tote Rute nicht schaden. Ich muss noch Einiges kalibrieren, vor allem die Assist Hooks und Wirbel beim geworfenen Einsatz.

Ich freue mich über jeden Gedanken, Erfahrungen, Kritik etc.

Viele Grüße!
:wink2:
Frank
Bild
Gem. §4a Nutzungsbed. genehmigter kommerzieller Link. Bernd R.
Benutzeravatar
Mefofreund
Administrator
Beiträge: 8816
Registriert: 11. Feb 2012, 09:50
Mein Kayak: Hobie Outback Limited Edition
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Teltow / Brandenburg
Alter: 52
Mai 2020 28 05:37

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von Mefofreund

Hallo Frank,
das habe ich schon oft auf meinen Unterwasseraufnahmen beobachtet.
Die größeren Platten hatten nur Interesse an meinem Gewicht (meistens ein kleiner Blinker/Pilker).
Also der Ansatz ist gut.
Ein Problem sehe ich eher im Haken,
der wird doch sicherlich das ganze Gras einsammeln?

Gruß Jörg
Dateianhänge
4.png
"Wer fängt hat Recht" Bild "Bis bald am Wasser"

Mein Kanal
Benutzeravatar
Robert
Moderator
Beiträge: 549
Registriert: 14. Jan 2016, 23:12
Mein Kayak: NW Slayer 13
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Kiel
Alter: 66
Mai 2020 28 06:14

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von Robert

Mefofreund hat geschrieben: 28. Mai 2020, 05:37 ...
Ein Problem sehe ich eher im Haken,
der wird doch sicherlich das ganze Gras einsammeln?

Gruß Jörg
Moin,

Haken mit Kraut-Schutz (Weed-Guard) können schon Abhilfe bringen.
Gruß
Robert
Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2193
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel
Mai 2020 28 14:37

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von Frank Buchholz

Jörg ich bin mir 100% sicher die Buttlöffelfänge würden sich wesentlich verbessern, vor allem im Hinblick auf Dorsch, wenn man auf ein reguläres Vorfach verzichten und einen Assist Hook am Kopf fischen würde. 2 von 3 Schollen hingen vorgestern oben, und auch die einfache Bindeweise des Flunder Jig ist aus der Beobachtung eines Forenmitgliedes gereift dass Plattfische das Futter dem Konkurrenten immer vorne "ab-"greifen.

Die Klebkraft der Assist Hooks würden durch einen Krautschutz erheblich herabgesetzt, wo ich Hänger fürchte nehme ich lieber den Einzelhaken. Auf Sandgrund hatte ich keine Probleme. Der Inchiku weist mit den Haaren viel ab, und den Slow Jig habe ich in der Hand. So viel Gras ist da unten nicht.

Ich würde mich dem Thema nicht widmen wenn ich nicht einen möglichen Vorteil in handwerklicher Fertigung für den regionalen Markt sähe. Wenn man Wirbel direkt eingießt, was in der globalen Standard-Fertigung zu teuer und speziell ist, entkoppelt man die Rotation beim Jiggen, aber auch beim Baumeln an toter Rute. Ausserdem reitet ein freier Haken immer mit dem Schenkel nach unten, Spitze oben. Wie gesagt, ich kalibiriere noch. Den Haken normal zu wirblen ist zu tüdelig, es muss ein Assist Cord dazwischen. Die Montage rechts läßt sich jedoch auch in einen normalen Snaps einhängen und fischen. Wenn man die einzelnen Komponenten nur mit Wirbvel etc. ohne Solid- und Sprengring in den Snaps hängt wird es jedoch verkanten und tüddeln.

Bild
Bild
Gem. §4a Nutzungsbed. genehmigter kommerzieller Link. Bernd R.
Benutzeravatar
mitch69
Beiträge: 270
Registriert: 7. Mai 2014, 14:00
Mein Kayak: 2019er Camo Outback
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Langenhagen
Alter: 51
Jun 2020 04 12:00

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von mitch69

Ich warte dann mal auf die Aufnahme im Shop.
Bild
Gruß :cap:
Mitch
Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2193
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel
Jun 2020 10 18:08

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von Frank Buchholz

Gestern nochmal los gewesen. Wenn man im Getümmel die Ankerfunktion drückt ist der Wattwurmjig nicht zu schlagen, dann geht es nur noch rein-raus. Die meisten Foto-Fische beim Driften brachten jedoch die Pilker an der toten Rute. Einer 30er Klische hing eine fast ausgewachsene Heringsgräte aus dem Maul. Die wird sie kaum gejagt und gefangen haben, eher den Krebsen abgejagt und drarauf herumgekaut. Das ist genau das was der Plker mit den essbaren Anhängseln abbildet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild
Gem. §4a Nutzungsbed. genehmigter kommerzieller Link. Bernd R.
Benutzeravatar
diggerbub
Beiträge: 398
Registriert: 13. Feb 2020, 21:30
Mein Kayak: WS Ride 135
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 24797 Breiholz
Jun 2020 10 20:21

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von diggerbub

Die Dinger vom Strand aus zu jiggen hätte ich mal Lust. Ich fand das japanische Video super. :daumen: Auch der Gedanke hinter dem "Pilker" eine Lockstoffkapsel zu montieren klingt interessant, alternativ könnte man ja auch einen echten Wurm aufziehen. Mal schauen wann ich da mal zu komme, klingt aber alles hoch interessant. Ich habe mal ein paar Platte mit Wurm hinterm Sbiro gefangen, an der leichten Rute und auf Distanz echt spannend und unterhaltsam.

Gruß

Volker
Dateianhänge
IMG_20191117_144146.jpg
Benutzeravatar
mitch69
Beiträge: 270
Registriert: 7. Mai 2014, 14:00
Mein Kayak: 2019er Camo Outback
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Langenhagen
Alter: 51
Aug 2020 04 12:33

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von mitch69

Moin Frank,
sind die Jigs jetzt schon bestellbar?
Fahre im Oktober nach Als und würde das ganze gerne ausprobieren.
Bild
Gruß :cap:
Mitch
Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2193
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel
Aug 2020 05 19:08

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von Frank Buchholz

Sorry die Import-Puschel sind vermutlich wg. Corona derzeit nicht erhältlich, Hülsen zum selbermachen hab ich gerade erst aus USA bestellt und meine Nachbarn fräsen Klarsicht-Schutzmasken fürs Krankenhaus d.h. sie können wg. der Späne keine Metallarbeit dazwischenschieben. Vernünftige Assist Hooks meiner Hausmarke VMC kommen inzwischen aus Indonesien - nicht vor Oktober.

Ich denke ich werde im September schon mal ein bischen was rausbringen was nach dem Prinzip funktioniert. Ich merke jetzt schon dass es zu irritierend ist die verschiedenen Montagen zu erklären, d.h. unterschiedlich vormontiert macht Sinn. Diese Variante hier könnte ich jetzt schon anbieten, auf Basis von Popnieten... :roll:

Bild

Ich will das diesmal anständig launchen.
Bild
Gem. §4a Nutzungsbed. genehmigter kommerzieller Link. Bernd R.
Fuddler
Beiträge: 132
Registriert: 24. Jan 2019, 00:46
Mein Kayak: Eigenbau in Herstellung
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Berlin
Alter: 35
Aug 2020 06 08:28

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von Fuddler

Also, ich find das spannend und würde sehr gerne was über die verschiedenen Montagen lernen. Keine Angst vor Details!
Benutzeravatar
Dorsch-Schnappi
Beiträge: 257
Registriert: 5. Okt 2011, 11:41
Mein Kayak: Ocean Prowler Trident 15
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 24598 Boostedt
Alter: 56
Aug 2020 12 09:27

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von Dorsch-Schnappi

Frank Buchholz hat geschrieben: 5. Aug 2020, 19:08 […] Ich merke jetzt schon dass es zu irritierend ist die verschiedenen Montagen zu erklären, d.h. unterschiedlich vormontiert macht Sinn. Diese Variante hier könnte ich jetzt schon anbieten, auf Basis von Popnieten... :roll:

Bild

Ich will das diesmal anständig launchen.
Moin Frank,
vielen Dank für die kostenlose Zugabe des Butt-Pilker Bausatzes bei meiner letzten Bestellung. Aber ich finde die ganzen Montage-Möglichkeiten auch sehr irritierend und kann Deinen Ausführungen nur bedingt folgen. Ich bin da wohl zu doof zu :zwink: . Vormontiert macht daher durchaus Sinn.

Wie bastele ich den Bausatz denn jetzt am besten zusammen, damit er den Zielfisch Butt verführt? Kommt der der Doppelhaken in die obere Öse wie auf dem gezeigten Bild oder sollte ich da mittig ein Loch durchbohren und die Hakenschlaufe da durchlaufen lassen? Ich habe ehrlich gesagt überhaupt nicht verstanden, welchen Vorteil das Loch in der Mitte bieten soll. Die Haken mit den Haaren vom Grund fernzuhalten wegen der Krebse? Das habe ich doch aber auch, wenn ich die Haken an der oberen Pilker-Öse montiere.
I am confused :roll:
Petri Heil,
Reinhard

_________________________
Ocean Prowler Trident 15 Angler
Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2193
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel
Aug 2020 13 11:35

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von Frank Buchholz

Der Wattwurmjig lockt nach dem Prinzip "kleine helle Scheibe hat was zum Fressen im Maul und hält das hoch". Haare versstärken die Lockwirkung und der fest gekoppelte Haken aktiviert das Material. Ich kann die Größe jedoch nicht weiter steigern ohne dass es Fehlbisse hagelt. Daher habe ich das Prinzip des gleitenden Kabura Jigs und das eines Pilkers kombiniert.

Du schneidest ca. 25cm ab, knotest einen Haken an, fädelst eine Perle auf, knotest den anderen Haken ans andere Ende und schlägst dann eine einfache Überhand-Schlaufe mit der Perle in der Mitte. Diese hält später den Pilker. Dann fädelst du die Schaufe erst von hinten durch den Puschel, dann durch die 2. Perle welche später die Kannte schützt und dann durch den Wirbel des Pilkers. Das sicherst du dann am besten mit einem grossen Snap o.ä., beim Fischen hängst du irgendeinen Snap ein den du gerade benutzt.

Durch diese Kombination hast du hohes Gewicht, hohe Lockwirkung, gute Hakwirkung und gleichzeitig schnelle Hakwirkung. Wenn die Kordel zu lang bzw. voll gleitend montiert wäre würden die Plattfische abschlucken anstatt sofort in der Lippe hängen zu bleiben.
20200813_100259.jpg
Bild
Gem. §4a Nutzungsbed. genehmigter kommerzieller Link. Bernd R.
Benutzeravatar
Dorsch-Schnappi
Beiträge: 257
Registriert: 5. Okt 2011, 11:41
Mein Kayak: Ocean Prowler Trident 15
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 24598 Boostedt
Alter: 56
Aug 2020 13 19:26

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von Dorsch-Schnappi

Super, :thx:
Mit der Anleitung sollte selbst ich das hinkriegen :zwink:
Ich freue mich schon tierisch darauf, Deine Köder beim nächsten Butt-Angeln einzusetzen ( und werde natürlich darüber berichten).
Petri Heil,
Reinhard

_________________________
Ocean Prowler Trident 15 Angler
Benutzeravatar
mitch69
Beiträge: 270
Registriert: 7. Mai 2014, 14:00
Mein Kayak: 2019er Camo Outback
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: Langenhagen
Alter: 51
Aug 2020 13 20:39

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von mitch69

Hi Frank,
erst mal vielen Dank für die Köder. Werde dann natürlich auch berichten.
Aber so ganz raff ich das mit den Haken nicht.
Kannst du noch mal ein Foto einstellen wie das fertig montiert aussieht, also mit Vorfach.
Danke
Bild
Gruß :cap:
Mitch
Benutzeravatar
Frank Buchholz
Werbepartner
Beiträge: 2193
Registriert: 8. Okt 2011, 17:18
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback
Wohnort: Kiel
Aug 2020 14 19:39

Slow Jigging - Finesse fürs Tiefe

Beitrag von Frank Buchholz

Bei den Inchiku Jigs - also denen mit Loch - machst du die Schlaufe zunächst genau so, steckst sie aber von der flachen Seite rüber zur profilierten und sicherst sie dort mit dem Solid Ring den ich dir mit eingepackt habe. Flache Seite also zum Puschel, das ist wichtig. Die Proben die ich dir gegeben habe sind dafür nicht optimiert, das ist jedoch nur oberflächlich.

Beim Inchiku hat die Schlaufe keine direkte Verbindung zum Vorfach. So ähnlich wie hier im Video, nur dass du die Schlaufe zum Schluss durch den Pilker schiebst bevor du den Ring einschlaufst.

[youtube3]https://www.youtube.com/watch?v=m1TXkqGn_zU[/youtube3]


Ich habe gerade kein Bild von den neuen Modellen zur Hand, hier eines von einem Provisorium

Bild


Ich sehe schon ich werde mind. 2 verschiedene fertig montierte Jigs anbieten, den einfachen runden Butt-Pilker am Wirbel und den Inchiku. Sonst wird das zu kompliziert.
Bild
Gem. §4a Nutzungsbed. genehmigter kommerzieller Link. Bernd R.
Antworten

Zurück zu „Frank Buchholz's Haarjigs“